• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Kultur: Höfe-Maler zeigt Querschnitt seiner Arbeit

22.08.2014

Neerstedt Offenen Auges ist Günther Freiberg schon immer durch die Gemeinde Dötlingen gefahren. Er kennt Land und Leute, und er hat den Blick fürs Detail, den richtigen Winkel und auch die passende Lichtgebung. Eigenschaften, die ihm bei seinem Hobby und heutiger Freizeitgestaltung, dem Malen, zupasskommen.

Gemalt und gezeichnet hat der Neerstedter schon seit seiner Schulzeit. „In Sport und Kunst hatte ich eine Eins“, blickt der heutige Ruheständler zurück. Was erst eher Zeitvertreib war, hat sich zur Passion entwickelt. Seit den 90er Jahren entstanden weit über 100 Werke im Wintergarten bei Freibergs in Neerstedt. Dort gibt es das richtige Licht, die Ruhe und vor allem auch den Platz, den Günther Freiberg für seine kreative Arbeit braucht.

Nach Landschaften, Blumenbildern und vielen Porträts bekannter Dötlinger hat sich Günther Freiberg dem Malen von historischen Bauern-Anwesen nicht nur im Gemeindegebiet verschrieben. „So an die zehn der größeren und bekannteren hiesigen Anwesen habe ich schon gemalt“, bekennt der Maler aus Neerstedt nicht ohne Stolz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Frau mit Hut

Und gerade ist wieder eines dieser Gemälde fertig geworden. Es zeigt den Hof von Werner Backhus in Dötlingen, ein Reetdachgebäude mit roten Ziegeln und vielen Feinheiten im Mauerwerk. Maßstabsgetreu werden die Ausmaße der Höfe mit Pinsel und Farbe nachempfunden.

Seine Leidenschaft hat Günther Freiberg inzwischen den Titel des „Höfe-Malers“ eingebracht.

Aber auch auf den Fundus der früheren Arbeiten greift der Neerstedter gerne zurück. Gerade bereitet er eine neue Ausstellung vor. Sie wird am 20. Oktober im Foyer der Neerstedter Bühne eröffnet. Zu sehen ist ein Querschnitt der bisherigen Arbeiten. So wie die „Oma Christine“ oder die „Frau mit Hut“. Letzteres Bild malt Freiberg immer wieder in neuen Variationen nach. Und immer wieder wird ihm das Werk abgekauft. „Dann muss ich wieder ran und eine neue ,Frau mit Hut‘ malen“, schmunzelt der heutige Kunstmaler.

Leidenschaft für Höfe

Doch die große Leidenschaft gilt vermehrt dem Darstellen der alten Bauernhöfe. „Es ist schön, wenn ich darauf angesprochen werde und die Gebäude dann auch malen soll“, freut sich der Neerstedter über das große Interesse. Ganz nebenbei sei das Malen im Wintergarten für ihn auch Ausgleich und Freude zugleich, sagt er und greift wieder zu Pinsel und Farbe, um ein solches Hof-Gemälde weiter voranzubringen.

Viele Auftragsarbeiten

Das wissen viele Auftraggeber zu schätzen. Bei einem Gespräch mit den Hauseigentümern kommen oft die Aufträge für Freiberg. In diesem Jahr konnte der Neerstedter schon vier Arbeiten fertigstellen. Aber nicht nur in der Gemeinde, sondern auch im Vechtaer Raum hat Freiberg schon viele Höfe und Fachwerkgebäude auf die Leinwand gebannt.

Der Höfe-Maler aus Neerstedt hat auch dort einen guten Namen. Die Mundpropaganda funktioniert und ist noch immer die beste Reklame, wie der passionierte Maler abschließend feststellt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.