• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

In ganz Deutschland aktiv

03.04.2018

Höven /Huntlosen Es war eine Premiere mit traurigem Hintergrund: Zum ersten Mal fand die Jahreshauptversammlung des Reiter-Fanfarenzuges Höven jetzt im neuen Vereinslokal Meyer’s Gasthaus in Huntlosen statt. Nachdem das alte Vereinsdomizil – der Gasthof Paradies in Höven – im vergangenen September wegen Schließung der Gaststätte mit großem Bedauern aufgegeben werden musste, hat der Reiter-Fanfarenzug bei Meyer in Huntlosen nun einen neuen festen Treffpunkt gefunden. „Hier in Huntlosen fühlen wir uns aber auch bestens aufgehoben. Jeden Freitagabend ist Probe. Wir danken Uwe Meyer für die freundliche Aufnahme“, betonte der Vorsitzender Gerd Bolling. Er eröffnete am Abend des Gründonnerstags die gut besuchte Jahreshauptversammlung.

Auftritte bis nach Köln

Es gab vieles zu besprechen. „Das machen wir immer im ganz lockeren Rahmen. Zwischen Regularien, Terminen und Ehrungen ein stärkendes Essen – das lässt den Abend, der meist bis Mitternacht andauert, bestens überstehen“, erklärte Bolling augenzwinkernd und erhielt dabei Unterstützung aus den eigenen Reihen.

Im Jahresrückblick ging der Vorsitzende auf sechs Auftritte mit Pferden ein. Dazu gehörte unter anderem die 59. Teilnahme am Rosenmontags-Karnevalsumzug in Köln. Aber auch bei der Cranger Kirmes in Herne sind die Hövener immer dabei, ebenso wie beim größten Schützenfest in Hannover oder beim Kranzreiten in Minden-Hahlen mit dem Mindener Freischießen – einem ähnlichen Fest wie das Gildefest in Wildeshausen – bei dem zwei große Auftritte durch die Stadt anstehen.

Neun weitere Auftritte in Uniform, verschiedene Teilnahmen an Reitjagden und auch acht Zusammenkünftige gehörten ferner zum Veranstaltungsreigen im vergangenen Jahr.

30 Jahre Mitgliedschaft

Unter dem Beifall der Vereinskollegen wurde im Rahmen der Hauptversammlung der verdiente Fanfarenbläser Frerk Fiedler für seine 30-jährige aktive Mitgliedschaft geehrt. „Wir haben auch Mitglieder, die schon 50 Jahre und mehr beim Fanfarenzug dabei sind“, betonte Bolling nicht ganz ohne Stolz. Dazu gehören die vier Kameraden Otto Baumann, Walter Boltes, Heino Deye und Wilfried Seje.

Für sie wie auch für alle anderen Mitglieder stehen auch im laufenden Jahr wieder zahlreiche Auftritte an.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.