• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Huder Pastor schlägt neues Kapitel auf

10.01.2019

Hude Nach acht Jahren ist die Zeit des Abschieds gekommen – der Huder Pastor Michael Lupas zieht weiter. Ein letztes Mal predigt der 55-Jährige am Sonntag, 13. Januar, um 17 Uhr bei einem musikalischen Abendgottesdienst mit drei Chören in der St.-Elisabeth-Kirche und verabschiedet sich dabei von der evangelischen Gemeinde. Seine neue Stelle tritt er zum 1. Februar in Ludwigshafen an. Die Suche nach einem Nachfolger für die Gemeinde hat bereits begonnen.

Letzter Abendgottesdienst

Zu einem Abschiedsgottesdienst lädt Pastor Michael Lupas am Sonntag, 13. Januar, die Gemeinde um 17 Uhr in die St.-Elisabeth-Kirche, Kirchstraße 4 in Hude, ein. Im Gottesdienst dabei sind auch Kreispfarrer Bertram Althausen und Pastor Reiner Backenköhler.

Bei den Huderinnen und Hudern gilt Pastor Lupas, der seit dem Jahr 2010 im Amt war, als sehr beliebt. Auch er habe sich in der Gemeinde immer wohl gefühlt, berichtet der Geistliche. „Mir hat hier besonders die Offenheit der Menschen gefallen. Ich habe immer sehr viel zurückbekommen“, sagt der dreifache Familienvater. Deshalb falle ihm der Abschied schwer, er wolle aber ein neues Kapitel aufschlagen. In die Pfalz zieht es ihn der Liebe wegen. Seine Lebensgefährtin ist Trauerbegleiterin in Mannheim.

Sein Vikariat, die Ausbildungszeit zum evangelischen Pastor, hatte Lupas in Westerstede abgelegt. Zuvor war er nach seinem Examen drei Jahre lang in Hamburg als Heilerzieher beschäftigt gewesen. „Diese wichtige Zeit hat mich sehr geerdet“, sagt er. Gerade die Arbeit mit Menschen mit Behinderung habe ihn „im Leben ankommen lassen“. Diese Erfahrungen würden bei der täglichen Kirchenarbeit sehr wertvoll sein.

Seinen letzten Gottesdienst „in einer der schönsten Kirchen, in der ich je singen, schweigen, predigen und zuhören durfte“ möchte Lupas genießen. „Ich danke für das Vertrauen der Menschen in Hude und die vielen Begegnungen, die mich immer begleiten werden“, sagt der 55-Jährige zum Abschied.

Arne Jürgens Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.