• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Viele Tote durch Schüsse in Hanau –  auch mutmaßlicher Schütze tot
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 13 Minuten.

Gewaltverbrechen Erschüttert Hanau
Viele Tote durch Schüsse in Hanau – auch mutmaßlicher Schütze tot

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Ein Badespaß für jeden

19.06.2019

Hude Eine kleine Abkühlung bei praller Sonne gefällig? Das Naturbad in Hude lädt hierzu herzlich ein. „Besonders für Allergiker ist unser Schwimmbad ein gut geeigneter Badeort“, sagt Schwimmmeisterin Bianca Stortelers. Der Verzicht auf chemische Mittel wie Chlor bei der Wasseraufbereitung, sei hierbei ein wichtiger Faktor. Das Naturbad-Team freut sich auf die angekündigten heißen Tage und verspricht prima Abkühlung mit Spaßfaktor.

Seit wann ist das
freibad ein Naturbad?

„Wir sind seit mehr als 16 Jahren ein Natur-Freibad. Davor waren wir ein Wald-Freibad“, sagt Schwimmmeister Stefan Müller. Aufgrund der Kosten, des Denkmalschutzes und der besonderen Lage wurde das Freibad dann umbenannt und umgebaut.

„Ein denkmalschutzgerechter Umbau hätte viel zu viel gekostet und die schöne Lage im Grünen hätte in einem gewöhnlichen Freibad nicht allzu großen Wert“, sagt Stortelers. Und so wurde aus dem Freibad ein Naturbad.

Öffnungszeiten und Eintritt

Geöffnet hat das Naturbad Hude montags bis freitags von 11.30 Uhr bis 20.30 Uhr. Am Wochenende sind die Türen von 10 bis 19 Uhr geöffnet.

Eintritt kostet für Jugendliche 1,50e  und für Erwachsene 2,50e. Eine Dutzendkarte kostet 12 Euro für Jugendliche, Erwachsene zahlen 24e . Eine Jahreskarte kostet für Jugendliche 25e  und für Erwachsene 50e .

Wie Funktioniert
das Naturbad?

„Das Naturbad funktioniert in einem gewöhnlichen Kreislauf“, sagt die Schwimmmeisterin. Das Wasser dürfe eine Wassertemperatur von 24 Grad nicht übersteigen, damit die Bildung von Keimen verhindert werde. Bei einer Überschreitung werde kühles Wasser in das Schwimmbecken gepumpt.

Das Wasser durchläuft im Filterprozess mehrere Stationen, bis es wieder in die Wasserbecken gespült wird. Die Pflanzen-Filteranlage säubert dauerhaft. Mehrere Kiesschichten werden durchlaufen. .

Warum ist das
Wasser grün?

„Das liegt an der grünen Folie, die wir hier verwenden. Einige Personen sagen, dass das Wasser grün und voller Algen sei. Aber unser Wasser ist so sauber, dass jede Alge sofort sichtbar wäre. In den meisten Freibädern fällt dies aufgrund der oberen Schmutzschicht nicht einmal auf“, sagt Stefan Müller.

Das Wasser des Naturbades sei besonders weich und nicht zu vergleichen mit dem aus dem Meer, aus einem See oder anderen Badestellen. Die grüne Farbe sei zweifelsfrei eine optische Besonderheit, die dem Badespaß einen zusätzlichen visuellen Anreiz gebe.

Was gibt es abseits
des Wassers?

Neben den Schwimmbecken stehen ein Wasserspielplatz, ein Volleyballfeld und mehrere Fitnessgeräte zur Verfügung. Besonders der Wasserspielplatz sei für die Kinder oder auch Jugendliche ein „tolles Erlebnis“, sagt Bianca Stortelers.

Wer Hunger oder Durst verspürt, kann sich im Kiosk versorgen. „Wir haben unter anderem Bockwurst, Curryking und bei gutem Wetter eine Bratwurst frisch vom Grill“, sagt Gudrun Lattmann, die den Kiosk betreibt. Ansonsten gehören Eis, Tee, Kaffee und kleine Snacks zum Sortiment.

Michael Diederich Volontär, 1. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.