• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Die Kelten erobern wieder den Klosterort

25.01.2018

Hude Männer im Schottenrock, eine Folk-Legende und diverse Bands auf der Bühne. Mythen, Märchen und Geschichten, Spaß für die ganze Familie und eine große Zahl von Workshops mit renommierten Musikern und Dozenten: Vom 25. bis 29. April steht in diesem Jahr der Klosterort Hude wieder ganz im Zeichen der Celtic Days.

Es ist bereits die elfte Veranstaltung dieser Art, die von dem Huder Verein Pro Musica Activa und der regioVHS Ganderkesee-Hude gemeinsam auf die Beine gestellt wird. Das tolle Programm lockt die Fans Schottlands und der grünen Insel Irland aus dem ganzen Bundesgebiet und darüber hinaus an.

Musikalisch gibt es einiges auf die Ohren für alle Folk-Fans. Mit dabei ist in diesem Jahr die Folk-Legende Dougie MacLean. Sein Song „Caledonia“ ist eines von Schottlands bekanntesten zeitgenössischen Liedern.

Seine Musik ist in Film und Fernsehen verwendet worden und über ihn selbst hat BBC TV drei Musik-Dokumentationen gedreht, heißt es. Dougie MacLean ist als Songwriter, Komponist und außergewöhnlicher Bühnenkünstler bei Konzerten und Festivals auf der ganzen Welt aufgetreten, dazu gehören die Carnegie Hall in New York, die Royal Concert Hall in Glasgow und das Festival Theatre in London. Jetzt kommt die Legende nach Hude.

Konzept überzeugt

Auf die Frage, wie ihm das gelungen ist, sagt Martin von Maydell von Pro Musica Activa, dass Dougie MacLean das Konzept der Celtic Days fasziniert habe: Ein ehrenamtlich organisiertes Festival mit viel Musik und Workshops in einem doch noch familiären Rahmen, das über die Jahre einen so guten Ruf aufgebaut und eine große Fangemeinde hat. Das habe den prominenten Sänger überzeugt. MacLean wolle auch gleich drei Tage in Hude bleiben.

Das Konzert mit dem „Caledonia“-Mann findet am Freitag, 27. April, im Huder Haus am Bahnhof statt.

Mit dabei ist die Band Texu, die die ganze Vielfalt keltischer Musiktraditionen „fesselnd fröhlich, unerbittlich groovig und unkontrollierbar tanzbar“ auf die Bühne bringt, so die Veranstalter.

Gälische Lieder

Eröffnet werden die 11. Celtic Days bereits am Mittwoch, 25. April, 20 Uhr, in der Huder Klostermühle. „Die gälischen Lieder Schottlands“ stehen an diesem Abend im Mittelpunkt.

Am Donnerstag, 26. April, gibt es einen Abend in der Klostermühle, der ganz dem irischen Komiker Dave Allen gewidmet ist. Der Huder Musiker Martin von Maydell präsentiert die Hommage an den grandiosen Entertainer.

Am Freitagabend gibt es neben dem Konzert mit Dougie MacLean und Texu im Haus am Bahnhof noch weitere Treffpunkte.

Leichte schottische Tänze bringt Martin McWilliam den Besuchern des schottisch-irischen Abends im Vielstedter Bauernhaus näher. Und ab 23 Uhr wird es gruselig im Huder Kreativzentrum, wenn Martin von Maydell zu Gespenstergeschichten einlädt.

Am Samstag gibt es dann musikalisch noch mehr auf die Ohren der Folkfans. Das Causeway Trio und die Band Ganaim treten am Abend im Haus am Bahnhof auf.

Familienfest

Den krönenden Abschluss bildet wiederum das Familienfest, das am Sonntag, 29. April, beim Huder Kulturhof über die Bühne geht. Musik und Tanz und natürlich die Highland-Games dürfen nicht fehlen an diesem Nachmittag im „keltischen“ Dorf Hude.

Celtic Days 2018: Musik und Lesungen

Mittwoch, 25. April 20 Uhr: Eröffnungsabend in Hude, Klostermühle. „Die gälischen Lieder Schottlands“ mit Michael Klevenhaus.

Donnerstag, 26. April 20 Uhr: Dave-Allen-Hommage in Hude, Klostermühle, von-Witzleben-Allee. Ein Barhocker, ein Whisky-Glas, Zigaretten und ein Aschenbecher – das war der Bühnenaufbau für den irischen Komiker Dave Allen. Martin von Maydell präsentiert einige von Allens besten Texten in deutscher Sprache.

Freitag, 27. April 19.30 Uhr: Konzertabend mit der Band Texu & Dougie MacLean im Haus am Bahnhof. Stark verwurzelt sind die musikalischen Traditionen Asturiens, Irlands und Englands in der Musik der Band Texu. 20 Uhr: Cèilidh im Vielstedter Bauernhaus. Ein schottisch-irischer Abend mit leichten schottischen Tänzen (Scottish Country Dance) zum Mitmachen unter Leitung von Martin McWilliam. 23 Uhr: Gespenstergeschichten aus Schottland, Irland und Wales in Hude, Kreativzentrum, von-Witzleben-Allee. Mitternachtslesung mit Martin von Maydell.

Samstag, 28. April 19.30 Uhr: Konzertabend: Causeway Trio & Ganaim in Hude, Haus am Bahnhof, Parkstraße 2a. Das Causeway Trio schafft eine einzigartige Interpretation der schottischen traditionellen Musik. Eine erfrischende Klangwelt. Ganaim entführen mit traditionellem Celtic Folk zu einer musikalischen Zeitreise durch die verschiedenen Regionen Europas. Die wohlbekannten traditionellen Melodien sind mitreißend und laden direkt zum Mitsingen und Tanzen ein.

Sonntag, 29. April 14 bis 17 Uhr: Familienfest in Hude, voraussichtlich auf einem Grundstück an der Hurreler Straße. Highland Games, Musik und Tanz, Celtic Café mit Kaffee, Tee und Kuchen. Kreativbereich, Informationsstände Pro Musica Activa e.V. und regioVHS Ganderkesee-Hude, Auslage von Irland-Informationen und vieles mehr.    Tickets gibt es aktuell schon bei Papier Ehlen an der Parkstraße in Hude.

Mehr Infos und Tickets unter

Mehr Infos und Tickets unterwww.celticdays.de

Mit Dudelsack und Fiddle, Harfe und Whistle

Celtic Days IiZahlreiche Workshops mit renommierten Dozenten in Zusammenarbeit mit der regioVHS

Hude kdVom Dudelsack für Anfänger bis zur keltischenHarfe, Tanzen, Handwerk und Kochen: In bewährter Zusammenarbeit mit der regioVHS Ganderkesee-Hude werden anlässlich der 11. Celtic Days in Hude auch wieder zahlreiche Workshops mit international renommierten Musikern und Dozenten angeboten.

Neu im Kurs-Angebot ist der schottische Stepp-Tanz mit der weltweit gefragten Tänzerin Sophie Stephenson.

Wer bis zum 1. Februar bucht, erhält den bei den einzelnen Veranstaltungen ausgewiesenen Frühbucher-Rabatt.

Außerdem sind Ermäßigungen mit der Celtic Card möglich, die beim Verein Pro Musica Activa e. V. zu erhalten ist. „Das Bestellformular wird in Kürze auf unserer Homepage zu finden sein“, so Martin von Maydell vom Organisationsteam.

Nachfolgend ein Überblick über die insgesamt 21 angebotenen Workshops.

Ausführliche Informationen und Infos zu Buchungen bei der regioVHS im aktuellen Programmheft und unter www.regiovhs.de.


 Musik


 Komposition, & Begleitung mit dem Schottischen Dudelsack (Victor Besch), 28. April bis 29. April.


 Dudelsack – Bagpipe (Beginners) (Victor Besch), 28. April bis 29. April.


 Moderne Folk-Begleitung auf der Gitarre, Standardstimmung (Peter Thornton), 28. und 29. April.


 Akkordeon (Pàdruig Morrison), 28. und 29. April.


 Keltische Harfe (Nadia Birkenstock), 28. und 29. April.


 Whistle III – Advanced (Siobhán Kennedy), 28- und 29. April.


 Whistle II – Intermediate (Dermot Hyde). 28. und 29. April.


 Whistle I – Beginners (Gabi Bode), 28. und 29. April.


 Der Gesang in der irischen Musik (Angelika Berns), 28. und 29. April


 Irish Fiddle (Tilo Helfensteller), 28. und 29. April.


 Irische Bouzouki (Tom Hake), 28. und 29. April.


 Gitarre in der irischen Musik, DADGAD-Stimmung (Jens Kommnick), 28. und 29. April.


 Bodhrán – Irische Rahmentrommel (Guido Plüschke), 28. und 29. April.


 Tanz


 Schottische Ceilidh-Tänze (Martin McWilliam), 27. Åpril.


 Scottish Country Dance – Beginners (Martin McWilliam), 28. und 29. April.


 Scottish Step Dance (Sophie Stephenson), 28. und 29. April.


 Handwerk


  Handwerk der Kelten 1: Antike Glasperlenherstellung (Harald Fricke), Samstag, 28. April.


 Handwerk der Kelten 2: Silberschmiedekunst (Harald Fricke), Sonntag, 29. April.


 Handwerk der Kelten 3: Seifensieden (Kerstin Schwämmle), 28. April.


 Filzen mit keltischen Motiven (Sabine Harders), 28. und 29. April.


 Kochen


 Zu Gast in Irland und Schottland – Kochen in der Keltischen Küche (Erika Blessmann), 27. April.

Klaus Derke
Hude
Redaktion Hude
Tel:
04408 9988 2721

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.