• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Ankündigung von Kultusminister Tonne
Testpflicht in niedersächsischen Kitas kommt Mitte Februar

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Buchveröffentlichung: Dötlinger Autorin mit Premierenlesung im Klosterort

07.09.2019

Hude /Dötlingen Was sich sonst in Großstädten oder auf Buchmessen abspielt, soll am Montag, 9. September, in Hude viele Literaturliebhaber in den Klostersaal ziehen: Hier steht die Premierenlesung von „Luzies Erbe“ der Dötlinger Buchautorin Helga Bürster an. „Luzies Erbe“ gilt aktuell als Spitzentitel des Suhrkamp-Verlags.

Mit Sektempfang, Musik und Überraschungsrednern soll es um 19 Uhr losgehen. Einlass ist bereits ab 18.45 Uhr. Eintrittskarten kosten 15 Euro und sind bei der Veranstalterin Gerburg Schaller in der Buchhandlung „Lesen und Mehr“ an der Parkstraße 30 in Hude erhältlich. Erwartet werden bis zu 70 Gäste.

Begleitet werden soll die Lesung von Hudes Bürgermeister Holger Lebedinzew und einem Vertreter des Suhrkamp-Verlags. Zudem wird ein Überraschungslaudator einige Worte sprechen. Neben Sekt, Selters und Häppchen wird es auch einen musikalischen Rahmen geben. Sabine Hermann begleitet die Veranstaltung am Klavier.

Zum Inhalt des Buches: Die fast 100-jährige Matriarchin Luzie Mazur hat sich Zeit gelassen mit dem Sterben. Doch nun ist sie gestorben und hinterlässt ihrer Familie kaum mehr als einen abgewetzten Koffer voller Erinnerungen auf dem Kleiderschrank und fast ein Jahrhundert „Mazur’sches Schweigen“, das besonders ihrer Enkelin Johanne, selbst längst in ihren Fünfzigern, nicht in Ruhe lässt.

Sie will wissen, was im Zweiten Weltkrieg in einem „Reichsmusterdorf“ bei Bremen passiert ist, als Luzie sich in den polnischen Fremdarbeiter Jurek verliebt hat. Johanne möchte endlich Frieden machen mit der Geschichte ihrer Familie und dem andauernden Getuschel der anderen Leute im Dorf.

Helga Bürster erzählt wunderbar leicht und dabei doch tief bewegend davon, wie ein Schicksal die Jahrzehnte überdauert, wie das Schweigen über die Vergangenheit eine Familie überschattet, heißt es in der Ankündigung. „Ein sagenhaft gutes Buch“, findet Buchhändlerin Gerburg Schaller und führt weiter aus: „Helga Bürster hat in ihrer Geschichte sehr starke Persönlichkeiten entwickelt, die sie genau und pointiert herausgearbeitet hat.“

Im Anschluss an die Lesung wird Helga Bürster ihr druckfrisches Buch signieren und gibt auch Antworten auf Fragen der Zuhörer. „Eine Buchpremiere eines solch renommierten Literaturverlages in Hude zu haben, ist etwas ganz Besonderes“, so Schaller.

Nina Janssen Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.