• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Auf dem Weihnachtsmarkt hat’s gefunkt

12.12.2018

Hude Dass Ingrid und Gerhard Gätke den 12. Dezember als ihren Hochzeitstag wählten, war ganz bewusst. War es doch der 12. Dezember 1943, als sie sich im Alter von 14 Jahren kennenlernten. „Das ist ein wichtiges Datum für uns“, so Ingrid Gätke. Heute ist das Ehepaar 65 Jahre verheiratet.

Sie lebten in unmittelbarer Nähe voneinander, doch kannten sich nicht: „Wir hatten immer den gleichen Schulweg gehabt, aber uns nie bemerkt“, erklärt der Huder. Erst auf dem Weihnachtsmarkt in Neumünster wurden sie aufeinander aufmerksam. Gerhard Gätke sammelte mit einer Dose Spenden für die Winterkleidung der Soldaten. Seine zukünftige Frau gab 50 Pfennig. Direkt haben sie sich ineinander verguckt. Und schon bald traten sie die meisten Schulwege gemeinsam an.

1945 änderte sich jedoch das Leben des heute 89-Jährigen von einem Tag auf den anderen: Seine Eltern und zwei Geschwister wurden bei einem Bombenangriff kurz vor Kriegsende getötet. „Da war ich von heute auf morgen ganz alleine“, erzählt er. „In­grids Mutter hatte noch ein Zimmer für mich frei.“ Ihre Familie gab ihm in dieser schwierigen Zeit Halt und war eine große Stütze für den Jugendlichen.

Nach der Schule absolvierte Gerhard Gätke eine Uhrmacherlehre und seine Frau wurde Bürokauffrau. Nachdem er Uhrmachermeister wurde, heirateten sie im Jahr 1953. „Wir haben aber schon früh gesagt, dass wir heiraten wollen.“ Ab 1959 machte sich Gerhard Gätke als Handelsvertreter selbstständig. 1956 und 1961 wurden die beiden Töchter geboren. Die Familie zog in ein Haus in Padenstedt, am Stadtrand von Neumünster (Schleswig-Holstein).

Dabei gingen sie auch stets ihren eigenen Tätigkeiten nach. Der jetzige Huder beschäftigte sich schon seit seiner Kindheit mit Modell- und Segelflug. Seine 89-jährige Frau war über 25 Jahre ehrenamtlich in der Betreuung von älteren Leuten tätig, was sie als eine sehr erfüllende Arbeit empfand.

Auf Wunsch einer ihrer Töchter zogen sie vor ein paar Jahren nach Hude. So wohnt die Familie nah beieinander. „Wir fühlen uns hier wohl“, sagt der Rentner über das neue Leben im Klosterort. „Wir haben ein sehr schönes Familienleben mit unseren Kindern und Enkelkindern.“ Zu Weihnachten kommt die gesamte Familie in Hude zusammen. „Da freuen wir uns natürlich besonders drauf.“

An diesem Mittwoch feiert das Paar im kleinen Kreis seine Eiserne Hochzeit und blickt auf 65 Jahre Ehe zurück. „Wir haben bei aller Problematik ein sehr schönes Leben bis heute gehabt“, sagt Gerhard Gätke.

Anna-Lena Sachs Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.