• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Familie In Hude: Seifenblasenlied erklingt zur Eröffnung

14.03.2019

Hude Mächtiges Gewusel herrscht jeden Mittwochvormittag im Huder Kulturhof an der Parkstraße 106. Auf dem roten Spielteppich vergnügen sich die Ein- bis Dreijährigen mit Spielzeuglastern und Bobbycars. An anderer Stelle wird gebastelt oder gespielt. Das „Café Bobbycar“ für Familien in Hude ist geöffnet.

Wann ist das CaféBobbycar geöffnet?

Jeden Mittwoch von 9.30 bis 11 Uhr gibt es diese offene Krabbelgruppe für Eltern mit Kindern im Alter von ein bis drei Jahren. „Offen“ heißt in diesem Fall auch wirklich offen: Eine An- und Abmeldung ist nicht erforderlich. Jeder kann mittwochs gerne vorbeischauen. „Das ist das Besondere an dieser Krabbelgruppe“, erklärt Beate Pollak vom Kreisjugendamt. Nur in den Schulferien findet das Angebot nicht statt.

Das Café Bobbycar kommt an. Das zeigt die große Beteiligung von Müttern und Vätern. Der Treffpunkt im Klosterort ist bereits der siebte dieser Art unter Regie des Kreisjugendamtes im Landkreis, wie dessen Leiter Martin Ahlrichs erzählt. Dem Jugendamt sei es gelungen, eine tolle Idee umzusetzen, lobte Hudes Bürgermeister Holger Lebedinzew das Angebot vor Ort. Der Kulturhof als Treffpunkt sei dafür als Haus der Generationen geradezu prädestiniert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wie sieht das Programmdieser Treffen aus?

Das Café Bobbycar bietet zwanglose Begegnungsmöglichkeiten. Die Kinder kommen mit Gleichaltrigen zusammen, finden Spielsachen zum freien Spielen. Oder sie machen gemeinsam mit den Eltern und den Betreuern Finger- und Singspiele. Die Eltern kommen miteinander ins Gespräch und können sich bei Kaffee, Tee und Keksen austauschen über die Kindererziehung.

Was kostet dieTeilnahme?

Die Teilnahme an den wöchentlichen Treffen ist kostenfrei. Und, wie gesagt: Man muss sich nicht an- oder abmelden.

Wer übernimmt die Betreuung?

Die Betreuung übernimmt die hauptamtliche Erzieherin Insa von Halem. Sie wird von ehrenamtlichen Kräften unterstützt. In Hude ist es neben Laura Brandenberg die pensionierte Sozialassistentin Elisabeth Al-Bloushi. „Das macht einen Riesenspaß“, sagt die 66-Jährige, die 25 Jahre in einer Kita in Ganderkesee gearbeitet hat und sich jetzt beim Café Bobbycar in Hude ehrenamtlich engagiert.

Gestartet ist das Café Bobbycar im September in Hude. Schnell hat das Angebot viele Fans gefunden. Und es werden immer mehr. Wer ebenfalls Kinder in dem Alter hat, kann gerne jeden Mittwoch vorbeischauen.

Nach dem erfolgreichen Start des Café Bobbycar fand an diesem Mittwoch die offizielle Einweihung statt. Kreisjugendamtsleiter Martin Ahlrichs lobte bei dieser Gelegenheit die Bemühungen der Gemeinde, jedem Kind, das angemeldet wird, einen Platz in der Krippe oder im Kindergarten zu ermöglichen. „Hier in Hude sieht es da wirklich gut aus“, sagte Ahlrichs.

Die Gemeinde wolle auch für das neue Kita-Jahr wieder alle Anstrengungen unternehmen, um Wartelisten zu vermeiden, sagte Bürgermeister Holger Lebedinzew.

Gibt es auch Angebotefür die ganz Kleinen?

Wer mit dem Baby Kontakt zu anderen Eltern sucht und sich über Erfahrungen im ersten Lebensjahr austauschen möchte, kann jeden Donnerstag von 9.30 Uhr bis 11 Uhr ebenfalls im Huder Kulturhof vorbeischauen. Dann ist das „Café Kinderwagen“ des Kreisjugendamtes geöffnet. Ebenfalls ohne Anmeldung und ohne Kosten. Beim „Café Kinderwagen“, sozusagen die Vorstufe des „Café Bobbycar“, ist auch immer eine Hebamme vor Ort, die Fragen beantwortet, wie Beate Pollak vom Jugendamt betont.

Klaus-Dieter Derke Hude / Redaktion Hude
Rufen Sie mich an:
04408 9988 2721
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.