• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Celtic Days locken die Fans nach Hude

24.04.2018

Hude Die 11. Celtic Days vom 25. bis 29. April locken Fans aus der ganzen Republik und sogar aus dem Ausland nach Hude. Höhepunkte sind zwei große Konzertabende im Haus am Bahnhof, wobei der Freitagabend mit der Band texu und der schottischen Folk-Legende Dougie MacLean mit 250 Gästen bereits ausverkauft ist, wie die Veranstalter vom Verein Pro Musica Activa berichten. Karten gibt es aber noch für den Konzertabend II, der am Samstag, 28. April, ab 19.30 Uhr im Haus am Bahnhof an der Parkstraße 2a über die Bühne geht. Das Causeway Trio aus Schottland und die Band Ganaim aus Deutschland treten hier auf.

Das Causeway Trio interpretiere die traditionelle Musik Schottlands auf einzigartige Weise, heißt es in der Vorankündigung. Mit Akkordeon, Klavier und Gitarre werde eine erfrischende Klangwelt geschaffen. Zum Auftakt also Musik zum Zuhören, während danach das Trio Ganaim laut Organisator Martin von Maydell mit viel Druck Party macht. Wer möchte kann sich dazu auf der Tanzfläche austoben. „Wir werden einige Tische beiseite räumen“, so von Maydell.

Celtic Folk

Ganaim hat sich dem traditionellen Celtic Folk verschrieben. Die Gruppe nimmt ihre Zuhörer mit auf eine musikalische Zeitreise durch die verschiedensten Regionen Europas. „Virtuoser und technisch ausgefeilter Folk, vereint mit ausgelassener Feierstimmung“, erwartet die Besucher am Samstagabend.

Festival Club Session

Im Anschluss jeweils an die Konzerte am Freitag und Samstag findet bei freiem Eintritt der Festival Club mit Session im Clubraum vom Haus am Bahnhof statt – ein lockeres Zusammentreffen der Musikerinnen und Musiker. Und natürlich wird auch ganz spontan Musik gemacht.

Gälische Lieder

Eröffnet werden die Celtic Days bereits an diesem Mittwochabend, 25. April. In der Klostermühle an der von-Witzleben-Allee gibt es ab 20 Uhr einen Abend zur Einstimmung. „Die gälischen Lieder Schottlands“ wird Michael Klevenhaus den Gästen an diesem Abend näherbringen. Walklieder, Ruderlieder, Liebeslieder, heroische Balladen, Ceòl mòr, die „große Musik“ der gälischen Kultur, und noch einiges mehr erwarte das Publikum bei dieser Reise in die Welt der gälischen Lieder.

Klevenhaus erzählt nicht nur Wissenswertes über die verschiedenen Lieder, sondern bringt auch Liedbeispiele zu Gehör. Die Zuhörer besuchen mit ihm goldene Höhlen, in denen Ungeheuer wohnen, und begeben sich in die Anderwelt der Feen und Robbenköniginnen. Und schließlich erfahren sie, dass man Dudelsackmusik auch singen kann, heißt es.

Michael Klevenhaus schloss als erster Deutsche ein Magister-Studium der schottischen Landeskunde auf Schottisch-Gälisch ab. Er ist Leiter des von ihm 2002 gegründeten „Deutschen Zentrums für Gälische Sprache und Kultur“ in Bonn. Er ist Buchautor, arbeitet unter anderem als Schauspieler, Sänger, Sprach- und Kulturvermittler. Für die Fernsehserie „Outlander“ ist er als Sprachexperte für die gälische Synchronisation der deutschen Fassung tätig.

Folk in der OLB

Gute Musik für Folkfans, gewürzt mit einem originellen Entertainment, gibt es am Samstag, 28. April, ab 17.30 Uhr, in der OLB-Filiale an der Parkstraße. Das Duo Pipeline mit Dermot Hyde und Tom Hake präsentiert den Zuhörern „New Music from Ireland & Scotland“.

Tanzabend

 Am Freitagabend, ab 20 Uhr, wird im Vielstedter Bauernhaus ein Ceilidh-Tanzabend mit leichten schottischen Tänzen zum Mitmachen geboten. Martin Mc William freut sich auf viel Interessierte. Für die Musik sorgt Padruig Morrison mit dem Akkordeon.

Whisky-Tasting

Für das Whisky-Tasting mit Ralf Galke am Freitag, 17.45 Uhr, Haus am Bahnhof, erfahren Interessierte unter tastings@whiskypapa.de, ob es noch freie Plätze gibt. Für die Veranstaltung „Das Lebenswasser der Kelten“ ist die Teilnehmerzahl begrenzt.

Ansonsten sind für alle Veranstaltungen, bis auf den ausverkauften Konzertabend am Freitag, Karten im Vorverkauf und an der Abendkasse erhältlich.

Abschluss am Sonntag

Ein dreistündiges Bühnenprogramm für Jung und Alt gibt es am Sonntag, 14 bis 17 Uhr, beim Abschlussfest in der Peter-Ustinov-Schule am Vielstedter Kirchweg 15. Hier ist der Eintritt frei.

Workshops

Alle Celtic-Days-Work­shops, die am Wochenende stattfinden, haben auch für Kurzentschlossene in der Regel noch freie Plätze. Infos über die stattfindenden Workshops gibt es auf der Internetseite der regioVHS Ganderkesee-Hude (www.regiovhs.de).

Klaus Derke
Hude
Redaktion Hude
Tel:
04408 9988 2721

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.