• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Akteure sorgen für große Vielfalt

09.09.2019

Hude Gut gelaunt hatten die Huder bereits am Samstag gefeiert: Auf und vor der Bühne am Eiscafé war die Stimmung bei der großen Open-Air-Fete mit den „Junx“ hervorragend. Ebenso ging es dann am Sonntag weiter, und so konnten sich die Veranstalter über eine gute Resonanz freuen.

Sowohl das kulinarische Angebot als auch die Stände boten reichlich Abwechslung. Ob Turnverein, DLRG, Lions, politische Parteien oder Diakonie – ganz unterschiedliche Huder Einrichtungen nutzten den Tag, um über ihre Arbeit zu informieren. Mit dem „Entenrennen“ waren auch die Rotarier wieder am Start. Die Veranstalter des Huder Gewerbe- und Verkehrsvereins zogen am Ende des Tages eine positive Bilanz: „Die Arbeit hat sich gelohnt – die Leute sind sehr zufrieden“, sagt Lutz Harfst. „Es war sogar besser als die letzten Jahre.“

Das Gemeindefest, eine Veranstaltung für alle Generationen, hat eine lange Tradition. Dass es ein Fest von Hude für alle Huder ist, zeigte sich an den vielen völlig unterschiedlichen Teilnehmern: Die Jugendfeuerwehr beispielsweise zog mit einem Bollerwagen durch die Parkstraße und verkaufte selbst hergestellte Insektenhotels sowie Brillenetuis und Schlüsselanhänger aus ausrangierten Löschschläuchen. „Wir möchten noch einige Dinge anschaffen, um auch in Hude Wettkämpfe austragen zu können – dafür brauchen wir Geld“, erzählten Henk und Janne, die auf Verkaufstour in der Parkstraße unterwegs waren.

Wie viele andere private Flohmarktbetreiber auch hatten Madeleine Schröer und Claudia Behrendt zu Hause ihre Schränke durchforstet und manches Liebhaberstück entdeckt, das nun den Besitzer wechselte. Besonders schwer sei ihr der Abschied vom Kuscheltiger „Leni“ ihrer Tochter gefallen, erzählte Madeleine Schröer. „Ein kleines Mädchen hat ihn vom Taschengeld gekauft und versprochen, dass er auch bei ihr weiterhin ’Leni’ heißen wird.“ Till und Pascal, die mit einem Kinder-Flohmarktstand vertreten waren, boten hauptsächlich Spiele und Bücher an und freuten sich, bereits mittags vieles verkauft zu haben. Neben den privaten Händlern hatten ab zwölf Uhr auch die Einzelhandelsgeschäfte in der Parkstraße geöffnet.

Musikalisch legten sich am Sonntag „Die 2wei“ mit Blues und Rock’n’Roll ins Zeug. Die Shanty-Chöre Oldenburg und Hude sorgten für Stimmung vor dem Eiscafé. Ganz besonders viel Spaß hatten die kleinsten Besucher bei den Mitmachaktionen des Kinder-Animations-DJs Jens Hannekum.

Anke Brockmeyer Wardenburg / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2730
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.