• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Schützen genießen spontane Abkühlung

02.07.2019

Hude Das „Kaiserwetter“ meinte es zum Schützenfest in Hude und dem Gemeindeschützenfest, dass die Huder Schützen in diesem Jahr ausrichteten, fast ein Stück zu gut. Temperaturen weit über der 30-Grad-Marke brachten die Schützen gehörig ins Schwitzen. Doch alle hielten durch. Sogar der eigens für „schwächelnde“ Grünröcke bereitgestellte Kremser blieb am Sonntag nach der Proklamation des neuen Gemeinde-Königshaus beim Festmarsch nahezu unbesetzt.

Nach der Rocknacht am Freitag im Festzelt auf dem Schützenplatz, einem gut besuchten Seniorennachmittag am Samstag im Festzelt und der Proklamation des neuen Huder-Königshauses am Samstagabend mit der Bekanntgabe des neuen Königs Dieter Böhm stand der Sonntag dann ganz im Zeichen des Gemeindeschützenfests.

Da zwei Vereine noch zu einem anderen Schützenfest fahren mussten, rief der Huder Vorsitzende Bernfried Jüchter im Namen des Gemeindeschützenbundes nach dem Antreten zur Bekanntgabe des neuen Gemeinde-Königshauses auf. Unter großem Beifall wurde Dieter Oehlschläger (Hude) bei den Schützen zur neuen Majestät erklärt. Am Vorabend hatte er die Kette als Huder Schützenkönig 2018 abgelegt und dafür den Posten des Ersten Adjutanten belegt, am Sonntag freute er sich als Majestät des Gemeindeschützenbundes. Seine Adjutanten sind Heino Osterloh (Vielstedt) und Hartmut Stolle (Hurrel).

Bei den Schützendamen hatte Heike Wichmann (Wüsting) das Siegerlächeln im Gesicht stehen. Sie konnte neue Gemeindeschützenkönigin werden. Erste Adjutantin ist Nicole Dunker (Vielstedt) und Zweite Vanessa Linke (Hurrel). Schließlich stand noch die Ehrung und Bekanntgabe der neuen Jugendmajestät aus. Lina Brauer (SV Langenberg) erhielt die Königswürde. Erste Adjutantin wurde Laura Lösekann (Vielstedt) und Zweite Adjutantin Fiona Braje (Lintel).

Nach der Proklamation setzte sich der Zug der Mitgliedsvereine aus Langenberg, Vielstedt, Wüsting, Hurrel, Lintel, Hemmelsberg-Altmoorhausen, Sandersfeld und Gastgeber Hude durch den Ort über die Parkstraße und Kirchstraße zur Klosterschänke in Bewegung. Unerwartete Abkühlung gab es von dem Apothekerpaar Uta Flores-Schwirtz und Axel Schwirtz.

Sie hatten eine „Wasserwand“ auf der Parkstraße aufgebaut. Zwar ließ der böige Wind die provisorische Konstruktion noch vor dem Eintreffen der Schützenkolone zusammenbrechen, aber Axel Schwirtz griff beherzt zum Schlauch und hielt das kühlende Nass in Richtung der vorbeimarschierenden Schützinnen und Schützen. Die nahmen meist mit großem Gejohle die willkommene Abkühlung von oben gerne an.

An der Klosterschänke wurden die Plätze im Schatten rar. Nach einer Bewirtung durch Familie von Witzleben mit erfrischenden Getränken und der wohlverdienten Pause ging es ins Grüne. Jedes Jahr öffnet der Park für den Festmarsch durch die Grünanlage. Zum Dank wird die Gutsbesitzerin Greta von Witzleben zu einem Tänzchen mit dem Huder Schützenkönig Dieter Oehlschläger aufgefordert. Dabei schwangen Hudes stellvertretende Bürgermeister Marlies Pape und Dirk Vorlauf das Tanzbein.

Zu Gast waren vorher die beiden Bundestagsabgeordnetinnen Astrid Grotelüschen (CDU) und Susanne Mittag (SPD). Auch Greta von Witzlebens Gatte Philipp Verpoorten mit der ganze Familie, darunter Vater William Verpoorten, bekannter Eierlikör-Produzent in fünfter Generation aus Bonn, waren zugegen.

Zum Festplatz führte der Schützenmarsch dann über die Vielstedter Straße und Ulmenstraße, wo nach der Ankunft eine Festansprache und die nochmalige Vorstellung der neuen Gemeinde-Majestäten erfolgte soweit sie nicht schon auf einem anderen Schützenfest weilten. Zeitgleich begann auch der Festtrubel auf dem Schützenplatz.

Ehrungen standen ebenfalls an. Der Präsident des Oldenburger Schützenbundes (OSB), Peter Wichmann, ehrte Heiko Schütte mit dem Ehrenamtspreis. Geehrt wurden vom OSB für langjährige Vorstandsarbeit ferner Helmut Jantzen (Vielstedt) und Bernfried Jüchter (Hude) sowie Erwin Römer (Hude) vom Nordwest-Deutschen Schützenbund.

Zum Ausklang des Gemeindeschützenfestes startete am Abend die „Sunday-Evening-Party“ im Festzelt mit DJ Michael von Kempen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.