• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Hude hat großes künstlerisches Potenzial

10.07.2009

HUDE So groß wie die Anzahl der beteiligten Künstler ist auch die inhaltliche Bandbreite der zur Huder 777-Jahr-Feier in der Volksbank geplanten Ausstellung: Halina Chwistek-Mindermann, Brigitte Herold, Elge Gerdes-Röben, Karin Behrens, Diedrich Mörking, Ernst W. Wargalla, Herbert Blazejewicz, Werner Ganteföhr, Michael Stephan, Bernd Eylers und Wolf E. Schultz werden aktuelle Arbeiten zeigen. Mit Malerei, Fotografie, Bildhauerei und Aktionskunst sind unterschiedliche Stilrichtungen vertreten, die aus Sicht von Organisator Uwe Schubert die „in der Gemeinde vorhandene große künstlerische Substanz“ dokumentieren.

Bei der Vorbereitung der Schau wird der Fachbereichsleiter der Gemeindeverwaltung von Krimhild Stöver unterstützt. Die Autorin ist das Bindeglied zu den Künstlern. Sie hat die nicht ganz einfache Aufgabe übernommen, die elf Kreativen unter einen Hut zu bringen. Jeder Ausstellungsteilnehmer soll nur jeweils zwei Arbeiten zeigen dürfen.

Zudem ist die Herausgabe eines 32-seitigen Ausstellungskatalogs geplant, der in einer Auflage von 1500 Exemplaren erscheinen soll. Krimhild Stöver wird dazu die Texte liefern und die Kunst in treffende Worte kleiden. Das Bestreben, das Interesse an der Künstler-Tradition Hudes wachzuhalten und künstlerische Qualität zu beschreiben, treibt Krimhild Stöver beinahe seit ihrem ersten Tag in der Klostergemeinde an.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Ausstellung wird am Montag, 31. August, um 19 Uhr in den Räumlichkeiten der Volksbank eröffnet, die darüber hinaus auch die Katalog-Erstellung ermöglicht. Es ist geplant, am Dienstag, 8. September, einen Künstlergesprächsabend anzubieten, der eventuell noch um Vorträge ergänzt wird.

Die Volksbank stellt nicht nur neue Arbeiten aus, sie gibt auch eigene Bilder ab: So werden für die Ausstellung „Das Kloster Hude im Spiegel der Zeit“, die am 30. August im Rathaus eröffnet wird, zwei Werke von Werner Ganteföhr und Heinz Witte-Lenoir als Leihgaben zur Verfügung gestellt, berichtete Bankvorstand Jürgen Kikker.

Uwe Schubert freut sich darüber, dass die Bank auch den Vorverkauf für das am 30. August in der Halle am Huder Bach geplante Konzert von Huder Musikgruppen übernehmen wird. Ab dem 7. August sind Konzertkarten für fünf Euro in allen Filialen der Volksbank Ganderkesee-Hude erhältlich.

Mehr Infos unter www.NWZonline.de/777jahrehude

Stephan Onnen Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.