• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Spaß haben und neue Worte entdecken

02.08.2018

Hude /Hollen Wenn der „Baumwart“ auf die Suche nach den „Waldwichteln“ geht, dann wird das eine spannende Unternehmung. Und natürlich dürfen ihm die Kinder – das sind an diesem Vormittag Ahoura, Jolina, Berin und Bibi Aysha – bei der Suche nach dem gestohlenen Schatz helfen. Ganz nebenbei vertiefen sie dabei ihre Sprachkenntnisse. Und auch beim gemeinsamen Zubereiten des Mittagessens, mit dem sich eine andere Gruppe beschäftigt, können die Kleinen viele neue Worte entdecken. Ebenso auf dem Bauernhof nebenan, wo sich eine weitere Gruppe die Kühe und Hühner anschaut. Der kleine Alaa kann sich kaum losreißen vom dem Kälbchen in der Box. Am Nachmittag wird gemeinsam gebastelt, gesungen und getanzt oder auch mal kurz ausgeruht, aber nur kurz.

Eine Menge Spaß haben 27 Kinder aus sieben Ländern in dieser Woche beim Sprachlerncamp im Regionalen Umweltzentrum (RUZ) in Hollen. Es sind Kindergarten- und Schulanfängerkinder im Alter von fünf bis sieben Jahren. Sie alle leben in der Gemeinde Hude. Sie kommen aus Deutschland, Rumänien, Polen, Afghanistan, Italien, Syrien und der Türkei, berichtet Claudia Kay, Projektleiterin des Sprachlerncamps.

Die Kinder kommen bestens miteinander aus. In kleinen Gruppen werden sie intensiv von einem großen, 15-köpfigen Team aus Lehramtsstudenten, Sprach- und Umweltpädagogen, Lehrern und Ehrenamtlichen betreut. Schnell werden Freundschaften geschlossen.

„Die Kinder entdecken immer wieder neue Dinge und lernen dabei immer neue Worte kennen. Sie trauen sich von Tag zu Tag mehr zu und werden dadurch auch in ihren Persönlichkeiten für die kommende Einschulung gestärkt“, beschreibt Claudia Kay die Idee des Sprachlerncamps. Für Kinder aus der Gemeinde Ganderkesee wurde es schon dreimal erfolgreich angeboten. Das erste Mal jetzt auf Anregung der stellvertretenden Bürgermeisterin Marlies Pape auch für Kinder aus der Gemeinde Hude. Eine großzügige Förderung der Lotto-Sportstiftung macht es möglich. Der Lions-Club Oldenburger Geest sponsert den von der Firma Thiemann zu günstigen Konditionen bereitgestellten Bus, wie Werner Franz von den Lions berichtet. Mit dem Bus werden die Kinder jeden Morgen abgeholt und am Nachmittag zurückgebracht, ehrenamtlich begleitet von Marlies Pape. Die Bäckerei Behrens-Meyer (Le Café) aus Hude spendet die Brötchen fürs kleine Frühstück.

Projektträger ist die Grundschule Jägerstraße. Rektorin Ilona Schütte ist begeistert von dem Camp. Auswahlkriterium sei die Sprache gewesen, so Schütte. Man habe Eltern gezielt angesprochen, oft auch mit Hilfe der Betreuer und des Teams vom Kulturhof das Organisatorische geregelt.

In Ganderkesee hat man schon positive Erfahrungen gemacht. Ähnliches erhofft sich Ilona Schütte auch von dem Projekt für die Huder Kinder. Nicht nur für die Verbesserung der Sprache sei das Camp wichtig, sondern auch für die Persönlichkeitsentwicklung. Die Kinder lernten, sich auf fremde Menschen einzulassen, so Schütte. Sie ist überzeugt, dass man die positiven Auswirkungen später auch in den Klassen merken wird, in denen Teilnehmer des Sprachlerncamps eingeschult werden.

Die ersten Rückmeldungen gibt es von den Eltern. Sie fragen aufgrund der begeisterten Erzählungen ihrer Sprösslinge, ob nicht auch Geschwisterkinder mitkommen dürfen. Das geht aber leider nicht. Die Nachfrage zeige aber, dass die Kinder sich im RUZ wohlfühlen, so Marlies Pape. Das Camp soll es auch in den kommenden Jahren geben, wie Anja Peters vom Kulturhof berichtet. Am Samstag gibt es ab 10 Uhr ein zweistündiges Abschlussfest beim RUZ Hollen. Die Kinder studieren kleine Aufführungen ein. Viele Fotos, die in der Woche entstanden sind, werden gezeigt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.