• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Fundament hat seinen Platz

15.04.2019

Hude Der riesige Maibaum, der jedes Jahr beim „Haus am Bahnhof“ gesetzt wird, hat Tradition. Und die pflegt die Huder Handwerkerschaft seit über einem halben Jahrhundert. In diesem Jahr wird der Maibaum, geschmückt mit den verschiedenen Zunftzeichen, allerdings erstmals an einer anderen Stelle aufgestellt werden.

Weil das „Haus am Bahnhof“ verkauft worden ist und der Saal abgerissen werden soll, weicht die Handwerkerschaft auf den Huder Schützenplatz aus. Und dort hat sich in den vergangenen Tagen schon einiges getan. Nachdem ein 1,5 Meter tiefes Loch gegraben wurde, ist jetzt das rund vier Tonnen schwere Fundament mit Hilfe eines Kranwagens in die Erde gelassen worden. In wenigen Wochen soll dann der mehr als zehn Meter hohe Maibaum auf dem Schützenplatz seinen neuen Standort bekommen.

Dafür arbeitet die Handwerkerschaft im Team, wie Dieter Voigt vom gleichnamigen Elektrohaus sagt. Das riesige Loch wurde von Kallisch Bau und Tönjes Tiefbau gegraben. Nachdem die Berechnungen vom Statikbüro Naujoks erstellt worden sind, hat das Betonwerk Mehrings das schwere Fundament erstellt. Von der Zimmerei Posegga wurde es dann am Freitag zum Schützenplatz gebracht, wo es dann auf den Zentimeter genau eingelassen werden musste.

Der traditionelle Maibaum, der noch beim Haus am Bahnhof liegt, soll dann am Donnerstag, 30. April, um 19 Uhr von der Huder Feuerwehr hochgezogen werden. Zuvor singt der Shantychor ab 18 Uhr. Bürgermeister Holger Lebedinzew und Zimmermeister Heiko Posegga werden eine Rede halten. „Der neue Standort bedeutet für uns natürlich erstmal eine Umstellung. Wir freuen uns aber über die Unterstützung des Schützenvereins“, sagt Posegga.

Der Schützenverein Hude übernimmt die Bewirtung der Feier und öffnet die Türen des Schützenhauses für alle. Auch einen Wurst- und einen Bierwagen soll es geben. „Das ist nicht alltäglich und wir wissen noch nicht so ganz, was auf uns zukommt. Wir machen das aber wirklich gerne und freuen uns“, sagt Vorsitzender Bernfried Jüchter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.