• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
B212 nach Unfall gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Verkehrsbehinderungen Bei Brake
B212 nach Unfall gesperrt

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Das macht Lust aufs Lesen

25.10.2018

Hude Es ist doch schön, wenn es noch eine Buchhandlung vor Ort gibt. In Hude ist es der Buchladen „Lesen & Mehr“ von Gerburg Schaller an der Parkstraße. Inhabergeführten Buchhandlungen in Deutschland machen in der „Woche unabhängiger Buchhandlungen“ vom 3. bis 10. November wieder auf sich und ihr Angebot aufmerksam, wollen die Lust aufs Lesen fördern. Auch in Hude gibt es mehrere Aktionen, wie Gerburg Schaller berichtet.

Das fünfte Mal

Knapp 700 inhabergeführte Buchhandlungen beteiligen sich an der fünften „Woche unabhängiger Buchhandlungen“ in Deutschland. Diese Buchhandlungen seien lokal und kulturell engagiert, vielfältig, kreativ, innovativ und belebten jeden Ort, heißt es dazu.

Weitere Informationen zur Aktionswoche der unabhängigen Buchhandlungen, alle teilnehmenden Läden und Veranstaltungen gibt es im Internet unter:

   

   www.wub-event.de

Am Samstag, 3. November, gibt es bei „Lesen & Mehr“ den „Autorensamstag“. Autorin Helga Bürster aus Dötlingen wird an diesem Samstag von 10 bis 13 Uhr als „Buchhändlerin“ im Geschäft mitarbeiten. Die erfolgreiche Autorin wird sowohl ihre eigenen Werke signieren als auch Lesetipps geben.

Zwei Lesungen gibt es außerdem zum Abschluss der Aktionswoche. Am Samstag, 10. November, ist ab 15.30 Uhr die Autorin Ines Hühnlein bei „Lesen & Mehr“ an der Parkstraße 30 zu Gast. Sie liest aus „Wuddeldick kummt in Gang“, einem plattdeutschen Kinderbuch für Jungen und Mädchen ab fünf Jahren, das von der Oldenburgischen Landschaft herausgegeben wurde und im Isensee-Verlag erschienen ist. Der Eintritt ist frei. Es wird gebeten, ein Sitzkissen mitzubringen. Eine Voranmeldung ist erforderlich (Telefon   04408/2120, Email: LM-Hude@t-online.de). Die Lesung dauert etwa eine Stunde

Am Abend des 10. November, 19.30 Uhr, gibt es dann eine weitere Lesung, dieses Mal in den Räumen der Fahrschule Schmidt, Am Brinkmanns Kamp 4, in Hude. Zu Gast ist der Autor Jan Kammann, der mit seinem Buch „Ein deutsches Klassenzimmer“ für viel Aufsehen sorgt. Dazu heißt es in der Vorankündigung: Der Lehrer für Englisch und Geografie unterrichtet in einer internationalen Vorbereitungsklasse in Hamburg. Im Klassenraum kommen Schüler aus über zwanzig Nationen zusammen – aus Lebenswelten, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Eines Tages ist ihm klar: Er will mehr über ihre Herkunft wissen und kennenlernen, was für sie bis vor Kurzem ihre Heimat war. Kammann nimmt sich ein Sabbatjahr und zieht los. Im Gepäck jede Menge Tipps, Adressen und Reiseempfehlungen seiner Schüler. Er erlebt den Alltag in Kuba, Nicaragua und Kolumbien, Südkorea, China, Russland, im Kosovo, in Albanien, Armenien, Iran und Ghana. Unkonventionell und warmherzig erzählt er vom Lehrersein heute. Und von der Welt, in der er selbst ein Jahr lang zum Schüler wird.

Karten für die Lesung mit Jan Kammann gibt es für fünf Euro bei „Lesen & Mehr“.

Klaus Derke
Hude
Redaktion Hude
Tel:
04408 9988 2721

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.