• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Stimmungsvolles von Shanty bis Schlager

24.04.2018

Hude Wer im Forum der Peter-Ustinov-Schule in Hude am Samstagabend die Augen schloss, der konnte die Geschichten von der Waterkant, mit alten und neuen Seemannsliedern, vor seinem geistigen Auge lebendig werden lassen. Dafür sorgte der Shanty-Chor Hude stimmgewaltig.

Gemeinsam mit den Dorfmusikanten vom Musikzug Bookholzberg boten die Huder Shanty-Sänger dem Publikum ein kontrastreiches und außergewöhnliches Gemeinschaftskonzert, das es so noch nicht gegeben hat.

Das Gute für die Zuschauer: Sie hörten nicht nur ein breites Spektrum bekannter Musikstücke und Geschichten, die Eingangstüren zum Konzert waren auch ohne Eintritt geöffnet worden. Allerdings erhofften sich beide Gruppen über die Spenden einen Beitrag für die nicht geringen Kosten der Technik.

Den Auftakt gaben die Sänger des Shanty-Chors Hude. Mit „Rollin’ Home“ und „Santiano“, letzteres Lied vorgetragen in einer französischen Version, schaffte es Dirigent Reinhold Husemann mit seiner Truppe, das Publikum musikalisch zu überzeugen. Lob gab es dabei auch für die musikalische Begleitung durch drei Akkordeonisten, zwei Gitarristen und einen Bassisten.

Mit Auftritten im Bayerischen Wald, in Deggendorf und auch im Hamburger Hafen beim Empfang der Gäste der „Queen Mary II“ machte sich der Huder Shanty-Chor, dessen Heimathafen das „Haus am Bahnhof in Hude ist, unlängst einen guten Namen.

Nicht weniger aktiv als der Shanty-Chor sind die „Dorfmusikanten“ des Musik- und Spielmannszuges Bookholzberg. Für das laufende Jahr ist der Terminkalender prall gefüllt. Ob das Mai-Konzert in Lemwerder, Frühschoppen an Himmelfahrt in Rethorn oder Pfingsten im Moor sowie das Sommerkonzert in Bookholzberg, immer zeigen sich die Dorfmusikanten gut besetzt und modern aufgestellt. Ganz so, wie es heute von einem Orchester erwartet wird. Mit Dirigent Andreas Hiller und Dirk Heinrich als Vorsitzendem an der Spitze ist auch die Zukunftsfrage personell geregelt. Eine Kostprobe ihres Könnens aus dem Repertoire mit Märschen, Polka, Walzer Filmmelodien sowie Schlager und Pop lieferten die Dorfmusikanten in Hude ab.

Kurzum, das Gemeinschaftskonzert war nicht nur ein neuer Veranstaltungsweg, sondern unterhielt die Zuhörer bestens. Prädikat: wiederholenswert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.