• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Schüler stolz auf ihr erstes Buch

15.06.2018

Hude Für die Siebtklässler des Wahlpflichtkurses Literatur am Realschulzweig der Huder Oberschule war es eine tolle Erfahrung. Sie haben ein eigenes Buch mit ihren selbstverfassten Kurzgeschichten und Illustrationen zusammengestellt. Und es wurde dank der finanziellen Unterstützung des Fördervereins sogar gedruckt. Stolz präsentierten die jungen Autorinnen und Autoren das Buch jetzt in der Gemeindebibliothek. Dort werden zwei Exemplare auch zur Ausleihe bereitstehen. Für alle, die sich von der Kreativität der jungen Leute selber ein Bild machen möchten.

Die Schülerinnen und Schüler haben sich im Laufe des Schuljahres mit ihren Lieblingsbüchern auseinandergesetzt und auch „Weltliteratur“ gelesen, wie „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry. Mehrmals schauten sie in der Gemeindebibliothek vorbei und beschäftigten sich mit der Welt der Bücher. „Es hat Spaß gemacht“, so Anja Janzen, Leiterin der Bibliothek. Sie habe das Projekt gerne unterstützt.

„Königsdisziplin“ sei dann das Verfassen einer eigenen Geschichte für das Buch gewesen, so Lehrerin Sabine Hermann. „Eine super Idee“, sagte am Donnerstag dazu Lars Möller, Vorsitzender des Fördervereins der Oberschule. Der Verein übernahm die Druckkosten für die ersten 20 Exemplare. Das dürfte aber nicht reichen. Eine zweite Auflage werde wohl folgen müssen, hieß es.

Von Action über Tiere bis hin zu nachdenklich stimmenden Geschichten, ist alles dabei. Oke Bergmann (13) ist Star-Wars-Fan, und so hat er eine Geschichte über einen Angriff aus dem All geschrieben. „The Gate Of The Hell“ hat er sie genannt, erzählte er. Joshua Bork (12) mag Fantasy-Filme und hat „Der Weltenring“ für das Buch beigesteuert. Hannah Fitzke (12) wiederum reitet gerne und hat eine spannende Geschichte über Pferde und Mädchen geschrieben. Vanessa Stöck (13) mag Kaninchen und hat auch welche zuhause. Gemeinsam mit Jennifer Brinkmann (13), die auch für die Illustration sorgte, hat sie eine Geschichte geschrieben, ganz aus der Sicht eines Kaninchens – wie es andere Tiere und seine „Futterbringer“, die Menschen, erlebt.

Tessa Dinklage (12) wiederum hat sich in einer nachdenklich machenden Geschichte mit dem Thema „Mobbing“ auseinandergesetzt. Um die „Abenteuer eines Wales“ geht es in der Geschichte von Lina Fitzke (12). Mika Engelhardt (14) hat diverse Cartoons gezeichnet.

Natürlich wurden die Geschichten auch benotet, wie Lehrerin Sabine Hermann berichtete. Dabei ging es unter anderem um logischen Aufbau, Rechtschreibung und Sprache. „Ich bin total stolz auf dieses Buch“, lobte Hermann die Kreativität der Schülerinnen und Schüler.

Klaus Derke
Hude
Redaktion Hude
Tel:
04408 9988 2721

Weitere Nachrichten:

Oberschule Hude | Gemeindebibliothek | Bibliothek

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.