• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

St.-Elisabeth-Kirche In Hude: Pfarrerin Birte Wielage mit viel Musik begrüßt

01.10.2019

Hude Zur Einführung von Pastorin Birte Wielage in ihr Amt als neue Pfarrerin der evangelischen Kirchengemeinde Hude kamen viele Menschen in die St.-Elisabeth-Kirche. Den Festgottesdienst zur Einsegnung eröffnete ein feierlicher Einzug der Mitwirkenden, begleitet von Klängen der Trompete und der Orgel, gespielt von Alexander und Mila Potiyenko.

„Jetzt ist sie endlich bei uns. Wir haben gewartet. Sie will Teil unserer Gemeinde sein. Und gemeinsam mit den Haupt- und Ehrenamtlichen wollen wir sie willkommen heißen,“ sagte Kreispfarrer Bertram Althausen, der Wielage in ihr neues Amt einführte.

„Wir freuen uns alle sehr,“ bekräftigte der Huder Pfarrer Reiner Backenköhler, der mit Wielage, Althausen und Pfarrer Udo Dreyer den Gottesdienst gestaltete. Bei der folgenden Einsegnung wirkten Nils Wielage, der Bruder der Pfarrerin, und Anke Hiltermann-Behling, eine langjährige Weggefährtin, sowie die Kirchenälteste Mechthild Walk mit.

In ihrer Predigt sprach die neue Pfarrerin von den Menschen, die früher mit wenig Luxus in ihrem Leben glücklich waren und predigte über Demut als innere Lebenshaltung.

Begleitet wurde der Gottesdienst vom Catherinenchor, unter Leitung von Freia Lankenau, von den Huder Gospelsingers unter Leitung von Uta Rose und von Alexander und Mila Potiyenko mit Trompete und Orgel.

Bei dem anschließenden Empfang in der Pastorei an der Vielstedter Straße folgten humorvoll vorgetragene Grußworte, Blumen und Geschenke.

Die katholische Kirchengemeinde war durch Pfarrer Dr. Clement Akinseloyin, Marion Borsum, Sprecherin der Ökumene, und weiteren Kirchenangehörigen stark vertreten. Borsum und Wielage freuen sich schon jetzt auf die zukünftige Zusammenarbeit, wie sie betonten. Hudes Bürgermeister Holger Lebedinzew hieß die Pfarrerin im Namen der Verwaltung und des Gemeinderates herzlich willkommen.

Pastor Reiner Backenköhler drückte seine Freude über die neue Kollegin in Hude aus und überreichte Geschenke: „Du hast eine wunderbare Art auf Menschen zuzugehen. Du bringst alles mit, was du als Pastorin brauchst.“ Die „Kleinigkeiten“ um sich willkommen zu fühlen, überreichte er in Geschenkform: Ein Buch der Oldenburger Kirchengeschichte, einen Fanschal von Werder Bremen, und ein Zeitmesswerk in Form eines großen Kalenders mit Bildern der Huder Kirche. Bevor das Büfett und der Austausch eröffnet wurden, hatten alle viel Spaß mit dem Lied „Use Frau Pastor“.

Wielage fühlt sich willkommen und sehr geehrt. Sie freut sich auf ihre neuen Aufgaben und darauf, die Menschen ihrer Gemeinde kennen zu lernen. Gespannt ist sie auch auf die Arbeit mit den Jugendlichen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.