• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 37 Minuten.

Corona-Liveblog für den Nordwesten
Teil-Lockdown wird bis Mitte Januar verlängert

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Huder Gartenerlebnisse: Grüne Pflanzen und prächtige Blüten

16.05.2018

Hude /Wüsting Verschlungene Wege führen durch den Garten, vorbei an grünen Pflanzen und prächtigen Blüten. Die Sonne bahnt sich den Weg durch die Baumkronen. Skulpturen schmücken Beete und Rasenflächen. Die Vögel zwitschern. Im Studio Kunst und Landschaft der Familie Winkler in Wüsting gibt es einiges zu entdecken. Und das soll nun auch Besuchern aus der ganzen Region nicht verwehrt bleiben.

Im Zuge der Huder Gartenerlebnisse laden insgesamt sechs Stationen zu den „Offenen Gartenpforten“ ein, und zwar am Pfingstmontag, 21. Mai, von 11 bis 18 Uhr. Neben privaten Gärten und dem Park von Witzleben ist auch die Golfanlage Hude beteiligt. Vier Mal im Jahr organisiert die Touristik-Palette Hude die „Offenen Gärten“ mittlerweile, zwei Mal im Frühling, zudem im Sommer und im Herbst. Die Gärten können individuell oder mit einer Führung besichtigt werden.

Auf dem etwa ein Hektar großen Hof der Familie Winkler sind unterschiedliche Gartenräume entstanden. „Wir haben einen formalen und einen mediterranen Garten“, erläutert Künstlerin Insa Winkler. Durch den Senkgarten wehe weniger Wind und es entstehe mehr Wärme. So komme es, dass viele Vögel und Fledermäuse ein Zuhause in dem Garten gefunden hätten. Auch eine Wildbienenwiese haben Winklers angelegt. Darüber hinaus wollen sie den Garten ganzheitlich verstehen. „Wir versuchen, unseren Humus selbst zu machen und ökologisch zu düngen“, so Winkler. So sollen auch die von ihr angefertigten Skulpturen als „Gesamtkunstwerk“ betrachtet werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Künstlerisch geht es auch am Pfingstmontag im Studio Kunst und Landschaft zu. Drei Künstler des „Artecology Networks“ werden die Besucher dazu animieren, selbst etwas zu tun. Das Artecology Network ist 2010 durch Insa Winkler entstanden. Der Verein widmet sich nach eigenen Angaben der Kunst und Kultur im Landschaftsraum.

Zu Gast sein werden am Pfingstmontag die Künstler des R&STkollektiv mit Brigitte Raabe, Michael Stephan und Piet Trantel. Unter dem Titel „Stell dir vor...“ werden sie die Gartenbesucher auf der Route der offenen Gärten dazu ermuntern, ihre persönlichen Eindrücke in den Gärten mit Wasser aufzunehmen. „Ähnlich wie bei einem Erinnerungsfoto“, sagt Winkler. Mehr soll noch nicht verraten werden.

Die Proben werden den Gästen am Pfingstmontag zwischen 11 und 18 Uhr im Galerielabor, Am Klosterkiel 53, im Studio Kunst und Landschaft bei Familie Winkler mitgegeben. Man kann sich also überraschen lassen bei den offenen Gartentüren.

Die von Witzleben-Rose in ganzer Pracht. Führungen durch den Landschaftspark werden Pfingstmontag angeboten. BILD: Von Witzleben

Offene Gartenpforten am 21. Mai von 11 bis 18 Uhr

Arboretum Neuenkoop: Auf dem zwei Hektar großen Gelände an der Neuenkooper Straße 64 in Berne finden sich verschiedene Themenbereiche mit Gehölzen um eine denkmalgeschützte Hofstelle herum. Der Garten ist barrierefrei, Hunde sind nicht erlaubt. Der Eintritt kostet 4 Euro.

Familiengarten Mümken: Viele Sitzecken laden im Garten unter altem Baumbestand zum Verweilen ein. Ein Bachlauf und ein Schwimmteich runden das Bild des Gartens an der Maibuscher Straße 10 a in Maibusch ab. Hunde dürfen mitgebracht werden, der Garten ist für Rollstuhlfahrer geeignet. 2 Euro kostet hier der Eintritt.

Schwedenhausgarten Müller: Besucher können sich von dem Gemüsegarten und den Beeten mit Rosen und Stauden verzaubern lassen. Der Garten der Familie, Bei der Schmiede 2 in Wüsting, ist nicht barrierefrei, Hunde sind erlaubt. Eintritt: 1,50 Euro.

Studio Kunst und Landschaft: Die Besucher erwartet ein Landschaftspark der Familie Winkler, Am Klosterkiel 53 in Wüsting, in dem sich Kunst und Natur harmonisch verbinden. Hunde sind hier nicht gestattet. Der Eintritt ist frei.

Landschaftspark von Witzleben: Nur im Rahmen von zwei Führungen um 11 und um 15 Uhr ist der Landschaftspark von Witzleben an der von-Witzleben-Allee in Hude geöffnet. Er ist bedingt für Rollstuhlfahrer geeignet. Hunde sind erlaubt. Die Führung kostet 4 Euro.

Golf in Hude: Umgeben von Feldern und Bauernhöfen liegt die Golfanlage, Lehmweg 1. Um 11 Uhr gibt es eine Führung . Die Anlage ist bedingt barrierefrei, Hunde sind willkommen. Eintritt: frei.


Ein Video finden Sie unter   www.nwzonline.de/videos 
Nina Janssen Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.