• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Huder Gärten begeistern Besucher

09.05.2016

Hude Herrlicher Sonnenschein und eine zu üppigem Leben erwachende Natur – der „Frühlingszauber“ im Zuge der alljährlich stattfinden Huder „Gartenerlebnisse“ lockte am Sonntag viele hundert Besucher aus der Region an. An insgesamt acht Stationen in Hude, Kirchkimmen, Wüsting und Neuenkoop gab es für Gartenfreunde eine Menge zu entdecken.

„Wir kommen auf jeden Fall im Sommer noch einmal wieder“, zeigten sich Ottmar und Marita Wildemann aus Schweiburg mehr als angetan von Stünkel’s Gartenparadies, das sie in diesem Jahr erstmals ganz gezielt aufgesucht hatten. Das von Horst Stünkel geschaffene, private Gartenparadies mit seinen vielen, immer wieder überraschenden Elementen, bot den Besuchern unendlich viele Eindrücke. „Da muss man sich zwischendurch auch mal setzen, um das alles auf sich wirken zu lassen“, sage Ottmar Wildemann. Eine Augenweide seien die vielen großen, gefüllten gelben Tulpen. Aber auch die mit viel Liebe geschnittenen Buchsbäume hatten es Wildemanns angetan. Horst Stünkel gab Besuchern gerne Auskunft, obwohl ihm das Sprechen dieses Mal etwas schwer fiel aufgrund einer Erkältung.

Schon vor der offiziellen Eröffnung um 11 Uhr waren auch die ersten Besucher im Familiengarten Mümken in Maibusch anzutreffen. Die Familie Mümken-Würdemann hat auf ihrem Grundstück im Laufe der Jahre ebenfalls ein ganz besonderes Gartenparadies geschaffen. Der urige Kräutergarten, die Wasserlandschaften, die vielen liebevollen Details – sogar ein Bett mit einer Matratze aus Torfsoden. Das harmoniert alles hervorragend miteinander, wie Besucherrinnen und Besucher am Sonntag feststellten. Und zwischendurch gab’s im Familiengarten Mümken immer wieder Gelegenheiten, um sich ein wenig auszuruhen und die Seele Baumeln zu lassen. So wie Gunda Lorenz und Lothar Willi aus Oldenburg, die es sich in zwei Liegestühlen bequem machten. „Wir sind das erste Mal hier“, sagte Gunda Lorenz. Die Schwiegertochter habe den Besuch der Huder Gartenerlebnisse empfohlen. Die beiden Oldenburger zeigten sich begeistert von dem tollen Ambiente in Mümkens Garten.

Auch der nur bei Führungen zugängliche Park der Familie von Witzleben am Kloster Hude stand beim „Frühlingszauber“ wieder im Blickpunkt. Rund 50 Interessierte nahmen an einer Führung unter Leitung von Philipp Verpoorten teil. Sie erfuhren dabei eine Menge über die Entwicklung des Parks und seine Naturschätze, von der 700 Jahre alten Linde bis hin zu den Eisvögeln, von denen jedes Jahre mehrere Brutpaare zu beobachten sind.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.