• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Partnerschaft: Huder haben Kartoffeln und Ruinen-Nebel im Gepäck

22.09.2011

HUDE Die Huder Partnerschaft mit der Gemeinde Fiume Veneto wächst und gedeiht: Als Sinnbild dafür pflanzte Bürgermeister Axel Jahnz jetzt bei einem Besuch gemeinsam mit seinem italienischen Amtskollegen Lorenzo Cella eine deutsche Eiche sowie einen Gingko-Baum.

Comic-Messe als Anlass

Anlass der Stippvisite in Nordostitalien war die Veranstaltung „Fiumettopoli“, ein großes Festival, das seit 2000 in Italien als wichtigstes Ereignis für nationale Comic-Autoren gilt. Im Rahmenprogramm gab es ein umfangreiches Kulturangebot, zu dem auch die elfköpfige Huder Delegation beitrug. Neben Bürgermeister Jahnz hatten auch Fachbereichsleiter Uwe Schubert, Franz-Herbert Bunjor, Ralf Brunken, Jürgen Kämmer, Elke und Ulrich von Maydell sowie Nicole Hollatz, Susanne Gode, Astrid Daue und Stefanie Restemeier von den Huder „Proseccohexen“ die Reise in die Provinz Pordenone angetreten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit im Gepäck befanden sich 50 Kilogramm Kartoffeln vom Huder Wochenmarkt, die von den Hudern während des Festivals zu frischem Kartoffelsalat verarbeitet wurden. Der Kartoffelsalat wurde ebenso am Huder Stand feilgeboten wie Bratwürste (1000 Stück) und Bier (250 Liter).

Neben Informationen aus der deutschen Partnergemeinde versorgten Uwe Schubert und Co. die Italiener auch mit hochprozentigen Souvenirs. So wurden Spirituosen aus der Klosterschänke mit historischen Motiven – „Schwarzer Abt“ (Lakritz-Likör), „Ocist“ (Aquavit), „Ruinen-Nebel“ (Anis-Likör) und „Novizenölung“ (Granatapfellikör) – sowie der „Moortrunk“ aus dem Hause von Horst Kaufhold kredenzt. „Es herrschte eine sehr nette und interessante Atmosphäre“, berichtete Schubert nach der Rückkehr. Das Comic-Festival besticht durch Authentizität: „Da kann es vorkommen, dass jemand im Batman-Kostüm am Stand steht“, so Schubert.

Zur „Fiumettopoli“ wurden auch 15 Bilder des Huder Künstlers Diedrich Mörking gezeigt. Mörking zeigt in seinen neuen Arbeiten Bildabfolgen und bedient sich dabei einer dem Comic entlehnten Technik. Die Ausstellung bleibt auch nach Abschluss der Comic-Messe in Fiume Veneto und wird in einem Café gezeigt.

Am Rande des Besuches wurden auch erste Gespräche über das im nächsten Jahr anstehende Partnerschaftsjubiläum geführt. Das zehnjährige Bestehen, darüber sind sich beide Seiten einig, soll 2012 in Hude gefeiert werden – und zwar im Juni im Zuge der ohnehin stattfindenden „Italienischen Nacht“, die laut Schubert dann aber ausgeweitet werden soll.

Im November nach Arnage

Bereits im übernächsten Monat sehen sich Huder und ihre Partner aus Fiume Veneto wieder: Dann trifft man sich zusammen mit Vertretern aus der polnischen Stadt Nowe Miasto Lubawskie und dem österreichischen Sirnitz vom 10. bis 14. November in der französischen Partnerkommune Arnage, um das gemeinsame Jahresprogramm für 2012 festzuzurren. Arnage bekommt in diesem Rahmen vom Europarat die „Europafahne“ verliehen – eine Auszeichnung, die Hude bereits 2008 erhalten hat.

Stephan Onnen Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.