• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

„Wi snackt platt“ im Seminarhaus

09.10.2019

Hurrel /Hude Plattdeutschfreunde sollten an diesem Mittwoch, 9. Oktober, im Seminarhaus Lichtblick in Hurrel vorbeischauen. Das Team des Seminarhauses und die Huder Agenda 21-Frauen laden zu einem stimmungsvollen plattdeutschen Leseabend ein.

Beginn ist um 19.30 Uhr im Seminarhaus Lichtblick, Sandersfelder Weg 2, in 27798 Hude-Hurrel.

Die erfahrene Plattsnackerin Brigitte Schröder sowie der Plattdeutschbeauftragte der Gemeinde Hude, Carsten Möhlenbrock, wollen mit ausgewählten Geschichten die Freunde der plattdeutschen Sprache unterhalten, heißt es in der Vorankündigung.

Neu im Team ist außerdem Karin Eichler, die mit Geschichten des Bauern und Autors Matthias Stührwoldt an diesem Abend zu hören ist.

Der Eintritt zu dem Leseabend ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Barbara Wurmsee und das Team vom Seminarhaus Lichtblick sowie die Huder Agenda 21-Frauen freuen sich auf viele der plattdeutschen Sprache verbundenen Gäste.

Klaus-Dieter Derke Redakteur / Hude
Rufen Sie mich an:
04408 9988 2721
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.