• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Im Klosterort sind die Kelten los

27.03.2014

Hude Lange haben die Organisatoren auf diesen Tag hingefiebert. Nach einjähriger Pause wurde die neunte Auflage des Kulturfestivals Celtic Days am Mittwochabend in Hude eröffnet. Bis zum 30. März locken zahlreiche Veranstaltungen in den Klosterort.

Eingeleitet wurden die Feierlichkeiten um das keltische Lebensgefühl, Kilt und Dudelsack mit der Ausstellungseröffnung in der OLB-Filiale. Christian „Quest“ Tewordt hat verschiedene Sackpfeifen und historische Trachten zusammengetragen, um einen zu den Celtic Days passenden „repräsentativen Querschnitt“ zu zeigen. Zu sehen sind die typisch keltischen Musikinstrumente und Trachten noch bis zum 10. April während der Öffnungszeiten der OLB.

„Quest“ ließ es sich auf der Ausstellungseröffnung natürlich nicht nehmen, zusammen mit Masaki Kato und Johanna Wildhack zwei Stücke zu spielen und einen Rundgang durch die Ausstellung zu bieten. Bürgermeister Axel Jahnz, selbst bekennender Fan der Celitc Days, lobte das große Engagement: „Bitte sagen sie es allen weiter, dass es sich wirklich lohnt die Celtic Days zu erleben.“

Anschließend zog der Tross angeführt von „Quest“ durch den Ort zum Kulturhof weiter. Dort hatte sich das Trio „Caledonian Forest“ bereits auf das Eröffnungskonzert vorbereitet. Bevor jedoch traditionelle schottische Klänge aus den Sackpfeifen und der Fiddle von „Quest“, Masaki Kato und Johanna Wildhack im Kulturhof erklingen konnten, sprach Jahnz den vielen ehrenamtlichen Helfern seinen Dank aus: „Hier passiert soviel im Hintergrund, ein riesengroßes Dankeschön dafür.“

Martin von Maydell vom Verein Pro Musica Activa zeigte sich von der positiven Resonanz im Vorfeld des Kulturfestes überwältigt. „Bis zum Ende des Festivals werden rund 80 ehrenamtliche Helfer aktiv, um dieses großartige Programm auf die Beine zu stellen. Es macht einfach Spaß.“ Froh sei er auch über die Änderung, die Celtic Days nun im Zweijahresrhythmus auszurichten. „So haben wir mehr Vorlauf und können uns während des Fests konkret auf die Veranstaltungen konzentrieren und damit ein hochwertigeres Programm anbieten“, freute sich von Maydell.


Mehr Infos unter   www.celticdays.de 
Lars Puchler
Redakteur
Lokalsport Ammerland
Tel:
04488 9988 2610

Weitere Nachrichten:

OLB-Filiale | OLB

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.