• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Kunst: Im Landrat-Büro werden die Wände bunt

22.07.2015

Wildeshausen Carsten Harings ist am Dienstag begeistert gewesen, als er die Farbaquatinta-Radierung übergeben bekommen hat. „Ein klasse Bild für eine wirklich gute Sache“, resümierte der Landrat. Er hat eines von insgesamt 150 Werken erworben, die Künstler Hartmut Berlinicke zugunsten des Neubaus der Orgel in der Wildeshauser Alexanderkirche hergestellt hat (die NWZ berichtete).

Harings ist nicht der einzige, der eines der Bilder mit dem Titel „... und du sollst ein Segen sein“ erworben hat. „Bereits am Tag, an dem die Aktion bekanntgegeben wurde, meldeten sich die ersten Interessenten bei mir“, sagt Markus Löwe, Pfarrer in der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Wildeshausen und Beisitzer im Orgelförderverein. Mittlerweile seien schon 29 dieser Einzelstücke für jeweils 200 Euro verkauft worden. Mit 50 Euro werden die Druckkosten gedeckt, 150 kommen der neuen Orgel zugute. Der aktuelle Stand der Einnahmen durch den Kunstwerk-Verkauf beträgt somit 4350 Euro.

„Es lohnt sich, den Neubau der Orgel zu unterstützen“, meint Carsten Harings. „150 mögliche Spender bedeuten auch 150 Personen, die in ihrem Bekanntenkreis für das ambitionierte Projekt Werbung machen können.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In seiner Farb-Radierung hat sich Berlinicke mit dem Abendmahl auseinandergesetzt, ähnlich wie es in dem Kirchenfenster (Rosette) über dem Haupteingang der Alexanderkirche gefunden werden kann. Die Rosette ist auch in Berlinickes Interpretation ein „bedeutsames Element“, so der Künstler.

„Die Gesamtkosten für den Umbau der Empore und den Neubau der Orgel schätzen wir auf 850 000 Euro. Die Kirchengemeinde hat momentan 76 000 Euro für das Projekt zur Verfügung, 400 000 werden benötigt, um starten zu können“, erklärt Löwe.

Durch die Unterstützung aus der Politik, unter anderem auch von Bürgermeister Jens Kuraschinski, hofft die Kirchengemeinde, dass noch weitere Spender dazukommen. „Die Nachfrage ist zu Beginn jedenfalls sehr hoch“, so Löwe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.