NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

VERSAMMLUNG: Im Oktober geht die Reise ins Elbflorenz

31.03.2009

ASCHENSTEDT Noch einige freie Plätze stehen für die Fahrt in das Elbflorenz Dresden zur Verfügung. Das gab Edith Cording, Vorsitzende der Dorfgemeinschaft Aschenstedt, bei der Jahreshauptversammlung in der Aschenbecker Kate bekannt. Die Fahrt vom 2. bis zum 4. Oktober führt die Aschenstedter nicht nur nach Dresden. Auch eine Übernachtung in Cottbus, ein Besuch des Spreewaldes und ein Ausflug nach Potsdam sorgen für Abwechslung. Wer mit möchte: Edith Cording nimmt dazu noch telefonisch 04433/585 Anmeldungen entgegen.

Neben der Besprechung der Sommerfahrt stand aber auch der Jahresrückblick auf der Tagesordnung. Cording wies noch einmal auf die Höhepunkte im vergangenen Jahr hin. Dazu gehörten ohne Zweifel der Tages-Besuch der Meyer-Werft in Papenburg, ein Besuch der Fuchsienschau in Ihlow sowie ein interessanter Vortrag über eine 1000 Jahre alte Linde. Daneben standen Maibaumsetzen, Radtour, Hackgrützessen, Kinoveranstaltungen und das monatliche Grillen auf dem Dorfplatz am ehemaligen Bahnhof auf dem Programm.

Diese Punkte bereichern auch in diesem Jahr den Veranstaltungsplan der Dorfgemeinschaft. Zusätzlich wird es ein Kinder- und Erwachsenen-Kino am 29. Juli in Aschenstedt in der Scheune am Grillplatz geben. Außerdem wird erstmals ein Open-Air-Kino Ende August veranstaltet. Ort und Zeitpunkt stehen noch nicht fest.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die turnusgemäßen Vorstandswahlen bestätigten Schriftführerin Susanne Schachtschneider in ihrem Amt. Gleiches gilt für Beisitzer Heinz-Dieter Wellmann. Zur Kassenprüferin wurde Helga Osterloh bestimmt.

Frank Poppe, Sprecher des Arbeitskreises Bahnhof Dötlingen-Aschenstedt, gab einen Überblick über die Bemühungen zur Reaktivierung des Bahnhofs. Außerdem stellte Dr. Niels Aschenbeck das geplante Buchprojekt „Künstlerbahnhof Dötlingen-Aschenstedt“ vor. Die Dorfgemeinschaft soll das Buch herausgeben. Eine Entscheidung darüber wurde aber in der Versammlung nicht getroffen.

Im Verlauf der Versammlung übergab Holdreich Schachtschneider der Dorfgemeinschaft ein altes Buch des ehemaligen Aschenstedter Turnvereins Jahn. Darin sind Beiträge aus den Jahren von 1913 bis 1948 enthalten. Die Dorfgemeinschaft nahm das Buch gerne an. „Wir werden es aber wohl der Gemeinde zur Verfügung stellen, weil es kein Vereinsheim gibt, in dem das Buch öffentlich ausgestellt werden kann“, erklärte die Vorsitzende.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.