• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Im Rosenstübchen werden geheime Pläne geschmiedet

26.01.2015

In Immer wird der rote Teppich ausgerollt. Zwar wird kein Staatschef erwartet, wohl aber eine Majestät gefeiert: Die Nachbarschaft von Faschingsprinzessin Anke Hinderlich (links sitzend) ist seit Mitte November dabei, Vorbereitungen für den Tag des Faschingsumzuges in Ganderkesee, den 14. Februar, zu treffen. Dann soll die Hengsterholzer Straße zwischen Olen Kamp und Am Kronenschlatt majestätisch herausgeputzt sein. Weil die Zahl der Nachbarn überschaubar ist, wurde Verstärkung geholt: das Kreativ-Team und die Trauzeugen der Prinzessin packen mit an. So kommen etwa 30 Helfer zusammen – recht produktive Helfer, wie Nachbarin Dörte Grashorn findet: „Beim ersten Treffen haben wir 2160 Rosen gedreht“, wobei wohl ein bisschen Schwund abzurechnen sei. Für die Vorbereitungen hatte Heiner Otte einen Raum zur Verfügung gestellt, mittlerweile „Rosenstübchen“ getauft. Was die Nachbarn sonst noch planen, wollen sie allerdings nicht verraten. Nur eines: Beim ersten Büttenabend seien sie dabei, als Fangemeinde ihrer Anke. Dörte Grashorn: „Schließlich ist sie unser Star.“BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.