• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

SCHÜTZENHOF: „Image durch großen Einsatz aufpoliert“

07.11.2005

GANDERKESEE GANDERKESEE - Günther Benicke erkannte sie sofort. „Bauern-Leica hat man die genannt“, freute sich der Ganderkeseer am Sonnabend über ein ganz besonderes Wiedersehen: Im Clubraum des Schützenhofes hatte er eine alte „Agfa Synchro-Box“ aus den 50er Jahren entdeckt. Der eher spartanisch ausgestattete Fotoapparat (Benicke: „Eine echte Laica konnte sich ja niemand leisten“) zählte zu einer „Zeitreise“: Aus Anlass des Jubiläums „50 Jahre Schützenhof“ hatten der Schützenverein Ganderkesee und Schützenhofwirtin Elke Flügge unter anderem eine Ausstellung über die 50er Jahre organisiert.

Mit Empfang und Brunch hatte der Tag begonnen. Schützenverein-Vorsitzender Karl-Heinz Riebold erinnerte vor den rund 100 Zuhörern zunächst an die Geschichte des Hauses. Ein Präsent hatte Riebold für Herbert Witte mitgebracht – denn der hatte die Daten und Fotos für eine Schützenhof-Chronik zusammengetragen. Blumen überreichte er Elke Flügge, seit zehn Jahren Wirtin im Schützenhof. Sie sei „ein richtiger Glücksgriff“, fand Riebold: „Sie hat das seinerzeit ramponierte Image des Hauses durch hartnäckige Arbeit und großen Einsatz wieder aufpoliert.“

Ein Stückchen Geschichte des Schützenhofes tauchte auch in den anschließenden Gratulationsadressen auf. An diesem Ort habe der erste Jugendtag des Oldenburger Schützenbundes (OSB) stattgefunden, wusste OSB-Präsident Josef Rolfes. Hier werde das Schützenwesen „gelebt“. Hegeringleiter Jan-Bernd Meyerholz gratulierte dem Verein auch dazu, Eigentümer der Immobilie zu sein. Der Druck im Gastronomie-Gewerbe habe dazu geführt, dass manch andere Vereine „kein Zuhause mehr“ hätten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mehrere Vereinsmitglieder und auch der Ortsverein Schlutter/Holzkamp/Hoyerswege hatten Exponate für die Ausstellung über die 50er Jahre zur Verfügung gestellt. So steuerte Willi Wöhler seine alte Schützenjacke bei, Erich von Seggern und Helmut Nehls brachten Gewehre mit. Die Suche nach Gebrauchsgegenständen aus den 50ern sei bisweilen gar nicht so leicht gewesen, berichtete Elke Flügge. Warum? „Die Sachen sind wohl noch nicht alt genug, vieles befindet sich noch in den Wohnzimmern.“

„Streng geheim“ hielt die Wirtin, was sie und einige Mitstreiter für den Nachmittag vorbereitet hatten: Amüsante Geschichten aus den Fünfzigern, Drehorgel-Musik und auch ein eigens getextetes Schützenhof-Lied sorgten jetzt für Abwechslung.

Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2706
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.