• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Vizekönigspaar ist sich auch sonst eng verbunden

23.07.2018

Immer Kaiserwetter für das Königshaus: Bei strahlender Abendsonne präsentierte Carsten Wichmann, Vorsitzender des Schützenvereins Bürstel-Immer, am Sonntag zum Abschluss des Schützenfestes in Immer die neuen Majestäten. Aufgrund der späten Anfangszeit kann die NWZ erst in der Dienstagausgabe ausführlich über die Proklamation berichten.

Bereits am Samstagabend feierten die Schützen aus Bürstel und Immer ihre Vizekönige, besonders die Titelträger der Damen und Herren: Petra Witte und Frank Mahlendorf sind nämlich nicht nur Vizekönigin und Vizekönig – sondern auch miteinander verheiratet. Dass Eheleute gemeinsam die Vizekönigswürde erringen, kam laut Pressesprecherin Petra Holschen zuletzt 1983 bei Ingrid und Manfred Geismar vor. Nachdem Damensprecherin Petra Witte schon relativ früh am Nachmittag die höchste Wertung erzielt hatte, zog ihr Mann erst recht spät nach und machte den Triumph des Paares perfekt.

Spannend ging es auch bei den Schülern zu: Nachdem gleich vier Teilnehmerinnen die volle Punktzahl von 50 Ringen erreicht hatten, zeigte Nane Schlesier beim Umschießen die stärksten Nerven und traf erneut fünfmal die Zehn. Hinter der neuen Schüler-Vizekönigin platzierten sich Cati Grund (49) und Saskia Bürmann (46).

In der Jugendabteilung erreichte Elisa Vosteen mit 48 Ringen zwar die höchste Punktzahl, da sie aber erst vor zwei Jahren den Titel gewonnen hatte, galt für sie noch eine Sperre. Neue Jugend-Vizekönigin wurde so Merle Märtens (45 Ringe), die auch noch für einen Tag amtierende Jugendkönigin. Auf Platz drei hinter Elisa Vosteen landete Samira Kunst (44). Vizekönig der Altersabteilung wurde Wilfried Buchholz (47) vor Werner Geradts (47) und Manfred Wichmann (46).

Nach der Proklamation ging die Party richtig los: Bei immer noch hochsommerlichen Temperaturen machten rund 250 Schützen und Gäste die Nacht zum Tage – wozu das Night-Life-Team mit treffsicherer Musikauswahl entscheidend beitrug.

Lange ausschlafen konnten die Vereinsmitglieder nicht, denn am Sonntag ging’s um 11.30 Uhr mit dem Festumzug weiter. Unter strahlender Sonne brachten dann der Spielmannszug Ganderkesee und der Musikverein Visbek die Besucher wieder in Schwung. Später spielten noch die Band Happyness und der Fanfarenzug Elsfleth.

Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.