• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Imposantes Bild in abendlicher Innenstadt

07.06.2017

Wildeshausen Warten auf die einsetzende Dunkelheit war die Parole am Pfingstmontagabend beim Fackelumzug durch die Stadt. Da traten die Kameraden der Düngstruper und Wildeshauser Feuerwehr von einem Bein auf das andere, bis der General der Gilde, Jens Kuraschinski, und Oberst Willi Meyer die Front abschritten und die Fackeln endlich entzündet werden konnten. Pfingsten liegt 2017 spät. Entsprechend lange hell war es.

Zuvor hatte Oberstleutnant Marco Tschöpe die Wache antreten lassen und machte Meldung an den Hauptmann der Wache, Detlev Hohn, der wiederum Oberst und General meldete. Der Festumzug führte vom Markt über die Westerstraße, Westertor, Heemstraße, Bahnhofstraße, Huntestraße, Mühlenstraße, Sägekuhle, Kirchstraße zurück zum Festplatz.

Dem Umzug voraus ritt Standartenreiterin Annika Brengelmann. Begleitet wurde der Umzug vom Tambourkorps, Spielmannszug, Beat & Brassband Wildeshausen, Musikkorps und den Fackelträgern der Feuerwehren sowie Offizieren. Ein imposanter Zug, der auch diesmal viele Schaulustige an den Straßenrand in der Innenstadt zog.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.