• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Tradition: Jürgen Cording feiert als neuer König

07.05.2016

Dötlingen Ob die Gilde-Offiziere, die nach der Himmelfahrtsversammlung zum Schützenfest nach Dötlingen fuhren, oder aber auch die Blauröcke der Freiwilligen Feuerwehr Huntlosen, die den Vatertag beim Dötlinger Fest ausklingen ließen: Frohsinn und gute Laune regierte am Himmelfahrtstag in Dötlingen beim Schützenfest. Am Abend war die Stimmung bei der Proklamation der neuen Majestäten sehr gut.

Groß war der Jubel, als Jürgen Cording (34/33 Ringe) nach dem Umschießen mit Sven Markus (34/32) zum neuen Schützenkönig in Dötlingen ausgerufen wurde. Neben dem Ersten Adjutanten Sven Markus kam Eike Bötefür (33) als Zweiter Adjutant mit auf dem Königsthron. Allerdings musste nach Bötefür erst gesucht werden. Dann kam er aber mit stolzgeschwellter Brust und erhobenen Armen unter dem Beifall und dem Gesang des Schützenvolkes doch noch zur Proklamation.

Gelüftet wurde auch das Geheimnis um die neue Damenkönigin 2016. Sie war schon beim Kinderschützenfest ausgeschossen worden, das Ergebnis blieb aber ein streng gehütetes Geheimnis. Mit 28 Ringen ließ Nicole Osterloh der Konkurrenz keine Chance. Als Erste Adjutantin wurde Petra Baar (27/29) gefeiert. Zwei Adjutantin konnte Helga Schmidt werden (27).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neue Alterskönigin ist Lore Markus. Ihr Erster Adjutant wurde Herbert Aschenbeck, Zweite Adjutantin Gunda Stasiak.

Den Alterspokal errang Frank Leutloff mit 58 Ringen.

Bejubelt wurden auch die Brettorfer Schützen. Im 15-Mann-Pokal-Schießen der ersten Mannschaften brachten es die Brettorfer auf 725 Ringe. Auf Platz zwei kam der Neerstedter Schützenverein (715) vor den Schützen aus Altona (706) und dem Gastgeber Dötlingen (701). Auf Platz fünf landeten die Schützen aus Simmerhausen (681).

Auch bei den zweiten Mannschaften im 15-Mann-Pokal-Wettbewerb lagen die Brettorfer in Führung. Mit 724 Ringen sicherten sie sich auch diesen Pokalsieg vor den Dötlingern (681) und Neerstedt (680) und Altona (275).

Nach Proklamation und Pokalvergabe ging die Sause auf dem Festsaal erst richtig los. Da wurde geherzt, umarmt und gefeiert. Ein schöner Abschluss des Himmelfahrtstages mit super Frühlingswetter. Sehr zur Freude des Vorsitzenden Ulf Syberberg. „Das ist heute ein ganz tolles Schützenfest mit großer Beteiligung aus dem Dorf und vielen Gästen aus dem Umland“, sagte er. Gleichzeitig bedankte er sich beim neuen Wirtsehepaar Petra und Thomas Büning, die alles zur Zufriedenheit der Besucher hergerichtet hatten.

Ein Übriges tat das Umfeld. Der Platz zwischen Schießstand und Saal war neu gepflastert worden und auch sonst bot das jetzige Landhotel einen ansprechenden optischen Rahmen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.