• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Prüfung: Jugendfeuerwehren stellen sich schwieriger Aufgabe

16.12.2014

Prinzhöfte /Schierbrok Am vergangenen Sonnabend nahmen zwei der insgesamt 16 Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Oldenburg die Möglichkeit wahr, die Auszeichnung der Jugendflamme Stufe 2 abzulegen. Dies ist eine von drei Auszeichnungen, die die Jugendlichen in ihrer Zeit in ihren jeweiligen Jugendfeuerwehren erlangen können.

Die Stufe 1 der Jugendflamme kann in Eigenregie der Jugendfeuerwehren absolviert werden. Für die Abnahme der Stufe 2 ist dann allerdings die Führungsriege der Kreis-Jugendfeuerwehrleitung zuständig. Und so lud diese die beiden Jugendfeuerwehren Prinzhöfte-Horstedt & Klein Henstedt (kurz Pri-Ho-Kle-He genannt) und Schierbrok-Schönemoor ins Feuerwehrhaus Schierbrok ein. Unter der Leitung des Kreis-Jugendfeuerwehrwartes Werner Mietzon und seines Fachbereichsleiters Wettbewerbe, Sascha Meister, wurden insgesamt 21 Jugendfeuerwehrmitglieder in verschiedenen Bereichen des Feuerwehrwesens praktisch aber auch theoretisch geprüft. Auch wenn einige sichtlich nervös waren, konnte der Kreis-Jugendfeuerwehrwart alle Mädchen und Jungen später mit dem Anstecker der Jugendflamme 2 und der dazu gehörigen Urkunde auszeichnen.

Beeindruckend für alle erwachsenen Zuschauer aber auch Prüfer war die Tatsache, dass es sich bei der Gruppe aus „Pri-Ho-Kle-He“ sogar um eine Inklusionsgruppe handelte. „Schon seit einigen Jahren ist es bei uns kein Problem, Jugendliche mit Handicaps erfolgreich in die Arbeit der Jugendfeuerwehr zu integrieren“, so der Jugendfeuerwehrwart Jannis Kirchhoff. Die gesamte Jugendfeuerwehr werde dadurch bereichert.

Für den Jugendfeuerwehrwart Ronen Shraga aus Schierbrok-Schönemoor war die Abnahme der Jugendflamme 2 dieses Jahr sehr wichtig: „Gerade die älteren Jugendlichen sind mitunter durch die Schule so eingespannt, dass die Abnahme der Leistungsspange nächstes Jahr leider nicht realisiert werden kann.“

Mietzon, Meister und die anderen Prüfer zeigten sich mit den abgelegten Prüfungen und dem damit vorher vermittelten Wissen der Jugendfeuerwehrmitglieder durchweg zufrieden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.