• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Jungangler räumen kräftig auf

02.04.2008

WILDESHAUSEN Zwei Autoanhänger voll Müll haben die Wildeshauser Nachwuchsangler am vergangenen Sonnabendmorgen an den Vereinsgewässern und den angrenzenden Wegen gesammelt. Neben Dosen, Flaschen, Kanistern und Papier zogen die 25 Kinder und Jugendlichen auch einen Schlafsack samt Isomatte, Inlineskates, einen Toilettendeckel und eine alte Schrankwand aus dem Unterholz. Auffällig war, dass vor allem an den abgelegenen Teichen wie im Märchenwald oder Aschenbecks Altarm reichlich Sperrmüll illegal entsorgt worden war.

„Die Kinder und Jugendlichen haben sich vom miesen Wetter nicht abhalten lassen und gut mitangepackt", waren sich die Jugendwarte Roger Knoblauch, Heiko Bitter und Peter Sperling einig. Als kleines Dankeschön und Stärkung gab es für den Nachwuchs sowie die erwachsenen Helfer heiße Würstchen. Die „Aktion Saubere Landschaft“ hat im Fischereiverein bereits Tradition. 1987 riefen Alfred Finke, Otto Engel sowie Otto Bramstedt erstmals zu einem Umwelttag auf.

Die Nachwuchsangler treffen sich bereits am kommenden Sonnabend, 5. April, wieder. Ab 8 Uhr wird im Annasee auf Friedfisch geangelt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.