• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Junge Pianisten ernten langen Beifall

10.11.2008

KIRCHHATTEN Unter den Klängen eines Praeludiums, gespielt von der Sandhatter Musiklehrerin Karen Strauß, schritten am Sonnabendnachmittag vier Kinder und acht jungen Damen in feierlicher Prozession in den zum Konzertsaal umfunktionierten, bis auf den letzten Platz besetzten Ratssaal der Gemeinde.

Das Klavierkonzert der Musikschüler war eine besondere Bereicherung im diesjährigen Veranstaltungsreigen der Kulturwochen und zeugte vom ausgezeichneten Ausbildungsstand der jungen Musiker, denn das Programm enthielt 27 Musikstücke unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade aus Pop und Klassik. Den Auftakt machte Frederieke Pottebaum mit „Mein kleines Pony“, „Kleines Praeludium“ und „Cha Cha Cha“, gefolgt von Tim-Henrik Spille („Wilder Ritt“ und „Intercity Stomp“) sowie Jan-Kristian Spille („A Real Blast“ und „Verirrtes U-Boot“). Pauline Johannes erfreute das Publikum mit einer „Nächtlichen Reise“ und dem Stück „Fatty und Willi“. Gesa Barkemeyer folgte mit „Der kleine Indianer“ und „Über dem Wasser“, Christine Petermann mit „Arabesque“, Insa Naber spielte ein „Thema mit Variationen“ und Freya Stolle-Brüers „Memory“ aus dem Musical Cats von Andrew Lloyd Webber.

Nach Katharina Petermann („Ballade Pour“, „Adeline“), Carina Perdux („Old Joe Clark´s Boogie“, „Comptine d´un autre ete: l´apres-midi“) und im Duett Freya und Corinna Stolle-Brüers („Petit Suite: En Bateau“ von Claude Debussy) spielten Katharina Adam „Für Elise“ von Ludwig van Beethoven und „Die Schwalbe“ von Friedrich Burgmüller. Zum Abschluss begeisterte Corinna Stolle-Brüers mit der „Sonate cis-Moll opus 27 No.2: 1. Satz“ von Ludwig van Beethoven. Alle jungen Pianisten wurden mit lang anhaltendem Beifall bedacht, ebenso Karen Strauß, die den Konzertnachmittag mit der „Partita 1 B-Dur: Praeludium, Gigue“ ausklingen ließ. Der zweite stellvertretende Bürgermeister Heinz Priesmeyer hatte die lebendige Kulturszene in Hatten, die die Gemeinde für ihre Bürger und zahlreiche auswärtigen Besucher attraktiv mache, besonders

gelobt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.