• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Junge Schweden entpuppen sich als Glücksgriff

31.10.2011

HUNDSMüHLEN Ein besonders gutes Händchen hat der Kulturbeauftragte der Wardenburger Gemeindeverwaltung, Rolf Vergin, bei der Auswahl der Künstler bewiesen, die am vergangenen Freitag in der Hundsmühler Matthäus-Kirche spielten. Die aus Schweden kommende „Gothenburg Combo“ mit Thomas Hansy und David Hansson sorgte für ein herausragendes Konzerterlebnis.

Für die Gemeinde Wardenburg ist das Kulturprogramm, das bereits seit vielen Jahren an verschiedenen Standorten stattfindet, ein wichtiges Element im Veranstaltungskalender. „Wir wollen dabei auch einmal über den Tellerrand schauen“, so Rolf Vergin. Und das ist wieder einmal gelungen. Hansy und Hansson boten dem Publikum einen besonderen musikalischen Genuss. Schon längst sind die beiden jungen Musiker in der Szene kein unbeschriebenes Blatt mehr. Als „Gothenburg Combo“ sind sie mit vielen Auszeichnungen, vor allem in den USA, dekoriert worden. Die Musiker zählen weltweit zu den auffälligsten klassischen Gitarrenduos.

„Wenn man im Kulturbereich tätig ist, kennt man seine Leute und weiß, wen man ansprechen muss, um gute Künstler nach Wardenburg zu holen“, erklärte Rolf Vergin. Und auch unter den Künstlern hat sich die Möglichkeit, Konzerte in der Gemeinde Wardenburg zu geben, längst herumgesprochen, so dass sie sich um einen Auftritt sogar bewerben, freute sich der Kulturbeauftragte.

Dass die „Gothenburg Combo“ nach Wardenburg geholt werden konnte, ist Holger Harms Bartholdy zu verdanken, der den Kontakt zu den beiden jungen Musikern aus Schweden herstellte. Gleich im ersten Anlauf klappte es, Rolf Vergin konnte den Auftrittstermin frühzeitig festzurren. Das Publikum war von den Darbietungen der beiden Künstler begeistert.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.