• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Theater: Junges Septett fährt auf Platt ab

20.05.2010

SCHLUTTER Hoyersweges Speelkoppel hat, was viele andere plattdeutsche Theatergruppen gern hätten – Nachwuchs. Sieben Mädchen und Jungen sind seit Anfang März dabei, sich auf den nächsten großen Auftritt vorzubereiten: Beim Sommertheater am 18., 19. und 20. Juni auf dem Hof Poetzsch werden sie die „Vorgruppe“ spielen.

Die Idee, eine eigene Nachwuchs-Gruppe zu bilden, war in Hoyerswege vor vier Jahren entstanden. Karin Stelljes und Bettina Klintworth probten damals mit zunächst drei Kindern, die das Sommertheater im selben Jahr mit einem kleinen Sketch bereicherten.

2007 – die Speelkoppel feierte damals ihr 50-jähriges Bestehen – übernahmen Kord und Karla Struthoff den Stab. Sie sähen es ein Stück weit als ihre Aufgabe an, auf diese Weise „das Plattdeutsche weiterzugeben“, sagt Kord Struthoff. Vielleicht könnten ja aus dem Kreis der Kinder und Jugendlichen später Mitwirkende für die Speelkoppel selbst gewonnen werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Viele Auftritte mit immer neuen, meist witzigen Beiträgen folgten. Bislang größter Erfolg sei wohl 2009 das Gastspiel zum 25-jährigen Bestehen der Neerstedter Bühne gewesen, finden Desiree Heine und Saskia Rieck, beide 16 und seit langem dabei. Viel Beifall habe die Gruppe da von einem durchaus fachkundigen Publikum geerntet, ergänzt Struthoff.

Freilich: Bei keinem der sieben jungen Akteure wird zu Hause Platt gesprochen – was das Proben nicht einfacher macht. Saskia Rieck: „Vieles klingt ähnlich wie im Englischen, das führt zu Verwechslungen.“

Für das Sommertheater hat die Gruppe ein von Kord Struthoff zusammengestelltes Stück einstudiert, das in Jan Harpstedt spielt. Zum Ohrwurm von der Nordseeküste wird die Fahrt auch besungen – up Platt, versteht sich.

Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2706
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.