• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren
+++ Eilmeldung +++

Lindan-Skandal In Oldenburg
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Karten für Abend zum Mitsingen

24.02.2017

Hude Ab sofort gibt es die Karten im Vorverkauf für das erste „Huder-Bürger-Singen“, das die Bürgerstiftung Hude am Freitag, 24. März, im Kulturhof an der Parkstraße 106 veranstaltet. Gemeinsam soll der Frühling aus vollen Kehllen begrüßt werden. Und das für die gute Sache, denn der Erlös des Abends kommt wohltätigen Zwecken vor Ort zugute.

Alle sind zu dieser Mitsingaktion herzlich eingeladen. Die musikalische Leitung hat der Huder Pianist Arndt Baeck übernommen. Alte und neue Hits, Gassenhauer, Schlager oder auch Volkslieder sollen gemeinsam angestimmt werden. Und die Texte werden jeweils auf die Großleinwand projiziert.

Der Eintritt kostet im Vorverkauf acht Euro und an der Abendkasse zehn Euro. Karten gibt es ab sofort in der Geschäftsstelle der Bürgerstiftung, Parkstraße 30 (Buchhandlung Lesen & Mehr), und bei Elektro Voigt, Hohe Straße 24 in Hude.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.