• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Kartoffeln für Vielstedter Dreschfest sind in der Erde

25.04.2017

Vielstedt Schneidender Nordwestwind bläst über den Acker beim Vielstedter Bauernhaus. Nichtsdestotrotz müssen die Pflanzkartoffeln jetzt in die Erde, damit die reifen Erdfrüchte beim 13. Vielstedter Dreschfest am Sonntag, 27. August, geerntet werden können. Am Freitagabend trafen sich die „Frünn van de ole Landmaschin“ zum Pflanzen auf dem Kartoffelacker.

Natürlich kam auch bei dieser Pflanzaktion altes Gerät zum Einsatz. Helmut Wichmann aus Kirchkimmen setzte die 25 Pferdestärken seines alten MAN-Treckers aus dem Jahr 1958 in Gang, um eine alte Kartoffelpflanzmaschine über den Acker zu ziehen.

Mit deren Hilfe wurden die Kartoffeln der Sorte „Belana“ automatisch in die Erde gelegt. Dabei wurde mit kritischen Blicken überwacht, ob auch immer genügend Knollen in das Erdreich gelangten.

Wo es mit der alten Technik nicht perfekt klappte, da wurde die Schaufel zur Hand genommen.

Alle zwei Jahre richten die „Frünn van de ole Landmaschin“ das Dreschfest aus.

Mit einem Trecker-Kino soll am Freitag, 25. August, der Auftakt erfolgen. Tags darauf steht dann noch die 70er-Jahre-Party mit DJ Maik an.

Das eigentliche Dreschfest mit den Vorführungen alter Maschinen und einem Kinderprogramm wird die Massen dann am Sonntag, 27. August, von 10 bis 18 Uhr nach Vielstedt locken.

„Kommen, sehen, staunen …. auf über 40000 Quadratmetern“ lautet das Motto für die Schau.

Den Termin sollte man sich am Besten schon jetzt in den Kalender eintragen. Neben den Ernte- und Dreschvorführungen werden Räder und alte Gartengeräte, „Pott un Pann“ und natürlich viele Oldtimer-Traktoren zu sehen sein, versprechen die Freunde alter Maschinen.

Auch ein Einblick in „Omas Stuv“ (Omas Stube) wird nicht fehlen wie auch die Ausstellung mit Trucks, Mopeds und Autos sowie Spezialmaschinen. Bis es soweit ist, müssen nun erst einmal die Kartoffeln wachsen und gedeihen.

Am Samstag trafen sich die Landmaschinenfreunde zum Oldtimer-Pflügen auf einem Acker am Sandfang. Mit dabei war auch wieder Peter Sattler. Er weiß, wie man eine Ackerfurche akkurat anlegt - schließlich wurde der Huder 2011 Europameister im Leistungspflügen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.