• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Schützenfest: Kinderkrone bleibt in der Familie

17.05.2016

Harpstedt Im dritten Anlauf hat es endlich geklappt. Neele Hellbusch ist neue Kinderkönigin der Harpstedter Bürgerschützen. Die 13-jährige Schülerin der Oberschule Harpstedt setzte sich im Umschießen gegen Lasse Niemann durch.

Damit bleibt die Kinderkrone in der Familie. Neele Hellbusch ist nämlich die Stiefschwester von Kim Decker, die nach einjähriger Amtszeit am Pfingstmontag Krone, Schärpe und Kette zurückgeben musste. Ihr Prinzgemahl war übrigens Lasse Niemann. Prinzgemahl der neuen Kinderkönigin ist Neeles Cousin Daniel Wykhoff (13) aus Berlin.

47 Mädchen und Jungen im Alter von zehn bis 15 Jahren waren zum Königsschießen angetreten. Jeder hatte vier Schuss, wobei das schlechteste Ergebnis gestrichen wurde. Neben dem Königsschießen fand auch das Jahrgangsschießen statt (Ergebnisse siehe Infokasten).

Nach dem Siegerschuss von Neele jubelte auch ihre Mutter Silja Hellbusch. „Wir wissen, wie es geht“, scherzte sie in Anbetracht des letztjährigen Erfolges von Kim Decker. Bei Neele kullerten ein paar Tränen nach dem Sieg. 2012 und 2014 war sie bereits Beste im Jahrgangsschießen gewesen. Ihre Mutter und ihr Opa Heinz Hellbusch nahmen sie in den Arm. Heinz Hellbusch war übrigens Milleniums-König der Harpstedter Bürgerschützen.

Am Montagnachmittag herrschte beim Kinderschützenfest auf dem Koems-Gelände buntes Treiben. Dafür hatten Svenja und Timo Chudaska sowie Katja und Stephan Bruns mit ihren 40 Helfern gesorgt – und hatten Glück mit dem Wetter. 381 Mädchen und Jungen beteiligten sich mit ihren Laufkarten am Spieleparcours. Dazu gehörten unter anderem Leitergolf, Nägelschlagen, Würstchenschnappen, Minigolf, ein Schminkstand, Dosenwerfen, und das Tor-Radar, bei dem es auf die Schussstärke der jungen Fußballer ankam. Eine Hüpfburg lockte die Kinder ebenso wie ein Sandkasten in einem Container. Im Lämmerkoven wurde erstmals das „Schießkino“ angeboten. Mit dem Computerspiel sollten Kinder, Jugendliche und Erwachsene für den Schießsport gewonnen werden.

Für Unterhaltung sorgen auch die Harpstedter Prager. 61 Musikerinnen und Musiker spielten Lieder wie Atemlos, Böhmischer Traum, Mr. Dixie oder auch „In Harmonie vereint“. Die Kapelle ließ auch den neuen Königsthron hochleben, zu dem als Ehrendamen Viola Meyer und Isabell Krössing gehören.

Christoph Koopmeiners Wildeshausen/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2705
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.