• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Ausstellung: Künstler führt Computer und Malerei zusammen

25.06.2019

Kirchhatten Zur Eröffnung der Ausstellung „Pixel und Pinsel“ von Bernhard Schwarze aus Rastede hat Bürgermeister Dr. Christian Pundt im Rathaus in Kirchhatten zahlreiche interessierte Besucher begrüßen können. Zur Einführung informierte der Künstler selbst anhand von Bildprojektionen über „die Kunst der Natur und ihre Formgebungsprinzipien“.

Schon immer faszinierten ihn die kleinen Kunstwerke der Natur, seien es Blätter, Mineralien oder eine Holzmaserung. „Sie sind der Rohstoff, aus dem ich mit digitaler Bildtechnik das innewohnende grafische Potenzial herauszuschälen versuche“, erklärte er. „In der Verschränkung verschiedener Bildebenen ergeben sich dabei für unsere Sehgewohnheiten oft überraschende Assoziationen. Vielfach wird in einer eigens entwickelten Relieftechnik die Ausdruckskraft grafischer Musterbildungen plastisch vertieft, und es kommt damit zu Grenzgängen zwischen Computergrafik und Malerei“.

„Kunst ist die rechte Hand der Natur“ zitierte Bernhard Schwarze den Poeten Friedrich Schiller. Diesen Zusammenhängen von Kunst und Natur spürte er seit vielen Jahren nach, anfangs mit den Mitteln der Ölmalerei – doch statt mit Pinseln malt er jetzt mit Pixeln im Computer. Es sind die kleinen Kunstwerke der Natur, die es ihm angetan haben, seien es Blätter, Mineralien oder eine Holzmaserung. Sie seien der Rohstoff aus dem Schwarze mit digitaler Bildtechnik das grafische Potenzial heraushole. Als ein Grenzgänger sucht der Rasteder Künstler in einer „Mixed Media Technik“ malerische Mittel und Computertechnik zusammenzuführen.

Schon immer faszinierte ihn die Kreativität der Natur im Reichtum ihrer Detailtiefe und in der Harmonie ihrer Formgebungen. Im Computer wird der fotografische Rohstoff weiter aufbereitet, Musterbildungen werden herauspräpariert und akzentuiert. In diversen Bildbearbeitungstechniken werden schließlich einzelne Strukturelemente miteinander verschränkt. Im digitalen Flechtwerk der Computergrafik können verschiedene Strukturen zu neuen, für unsere Sehgewohnheiten oft überraschenden Verbindungen verwoben werden. Es kommt zu einem Spiel mit unserer Vorstellungskraft und zur Entdeckung ungeahnter Entsprechungen.

Die Kunstwerke von Bernhard Schwarze sind noch bis zum 2. August 2019 im Kirchhatter Rathausfoyer zu sehen – als Zusammenführung von Computer und Malerei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.