• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Naturschutz: Stiftung stellt sich mit Wanderausstellung vor

09.03.2018

Kirchhatten Die Wanderausstellung der Naturschutzstiftung des Landkreises Oldenburg ist zurzeit im Rathaus der Gemeinde Hatten zu besichtigen.

Auf zehn Informationstafeln stellt die vor gut 25 Jahren ins Leben gerufene Stiftung hier die vielfältigen Aktionen im Jubiläumsjahr 2017 vor. Im vergangenen Jahr wurden anlässlich der erfolgreichen Geschichte der Stiftung zahlreiche Aktionen im Rahmen einer Veranstaltungsreihe von der Stiftung durchgeführt.

Die Ausstellung informiert auch über die Ziele und Projekte der Stiftung. Eine vom Dötlinger Künstler Erich Maaser gefertigte Holz-Eule ist ebenfalls zu sehen. Sie stellt das Wappen der Naturschutzstiftung dar. Ein neu aufgelegter Flyer informiert über Fördermöglichkeiten, zum Beispiel dem Obstbaumprogramm.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

An der Eröffnungsveranstaltung nahmen am Mittwochabend der Bürgermeister der Gemeinde Hatten, Christian Pundt, sowie als Vertreter der Naturschutzstiftung Dr. Heike Burghardt (neue stellvertretende Kuratoriumsvorsitzende) und Bernd Lögering (Geschäftsführer) teil. Pundt begrüßte es ausdrücklich, dass die Wanderausstellung im Foyer des Rathauses gezeigt wird. „Die Natur muss wieder mehr in das öffentliche Bewusstsein gerückt werden“, so der Verwaltungschef.

Heike Burghardt erinnerte an besonders erfolgreiche Aktionen im Jubiläumsjahr 2017. So sei beispielsweise das „Trachfließband“ – Wallhecken als Blühstreifen und damit Nahrungsquelle für Insekten – in Neerstedt besonders stark besucht worden.

Geschäftsführer Bernd Lögering erinnerte an die Verdienste des Hatter Politiker Eilert Tantzen, der sich für die Stiftungsgründung und deren Ausstattung mit 2 Millionen DM maßgeblich eingesetzt hatte.

Noch bis zum Freitag, 6. April, kann die Ausstellung im Rathaus in Kirchhatten besichtigt werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.