• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Koch lockt mit Lamm

16.06.2012

Zum Ofenhaus nach Colnrade führte am Freitagnachmittag die zweite „Betriebsbesichtigung“ des Verkehrsvereins Wildeshausen. Gästeführerin Kerstin Bruns geleitete die Gruppe mit dem Rad sicher in die Nachbargemeinde. Ofenhaus-Geschäftsführer Björn Dauskardt führte durch den Familienbetrieb und konnte so manche Besonderheit aus der Welt der Öfen schildern. Bei Kaffee und Kuchen stärkte sich die Gruppe.

Traditionell sorgt auch der Männergesangverein Euphonie Wildeshausen für den musikalischen Rahmen der Fronleichnams-Prozession auf der Burgwiese. Für Chorleiterin Swetlana Ruhl (kleines Bild) war es ein besonderer Tag: Sie wurde 30 Jahre alt. Die Euphonen sangen im Waltberthaus schon vor der Prozession ein Ständchen. Außerdem gab es einen Gutschein für ein Essen zu Zweit, wie Liedervater Uwe Leinemann berichtete.

Zur Talkshow „Rosenscholz“ im lokalen TV-Sender „O eins“ haben wieder einmal der Großenkneter Manfred Scholz und sein Oldenburger Kollege Oliver Rosenthal eingeladen. Einer der Höhepunkte war ein gemeinsamer Auftritt von Moderator Scholz mit Henry (Helmut Niekamp), einst Mitglied des legendären „Medium Terzett“. In Begleitung des jungen Oldenburger Gitarristen Jannek Zechner sangen sie „Ein Loch ist im Eimer“. Mit diesem Lied hatte das „Medium-Terzett“ in den 60er-Jahren seinen Durchbruch gefeiert. Es war das erste Mal seit fast 20 Jahren, dass dieser Titel wieder in einer TV-Show gesungen wurde. Anschließend berichtete Henry von unzähligen Shows und immerhin 30 Auftritten beim „Blauen Bock“. Schauspieler, Musiker und Synchronsprecher Fabian Harloff („Bob, der Baumeister“) berichtete anschließend von seiner TV-Karriere, die bereits im Alter von vier Jahren in der Sesamstraße begann. Die zweifache Olympiasiegerin und mehrfache Welt – und Europameisterin im Weitsprung, Heike Drechsler erzählte von Ihrer Karriere. 1992 hatte sie in Barcelona und 2000 in Sydney jeweils mit Olympiagold geholt. Zum Schluss dann noch eine Legende: Trio-Trommler Peter Behrens erinnerte sich an seine Zeit in Großenkneten und bestätigte noch einmal, dass es die Jungs von Trio seinerzeit in Regente richtig haben krachen lassen. „Rosenscholz“ wird Montag, 9. Juli, um 20 Uhr bei „O eins“ im Kabelnetz gezeigt.

Der Nachwuchs des Golf-Clubs Wildeshauser Geest hatte kürzlich am Clubhaus in der Wiekau sein Zeltlager aufgeschlagen. Direkt nach dem Training ging es in den Tierpark nach Ostrittrum. Es wurden Tiere beobachtet und auf dem Spielplatz ausgelassen getobt. „Bei strahlendem Sonnenschein gab es eine wilde Wasserschlacht auf dem Tretboot“, berichtete Jugendwart Joe Könen. Am Abend wurde gegrillt. Und bevor die Nachtruhe einkehrte, wurde mit den Elektrocars nochmals ausgiebig der Platz erkundet. Mit der Taschenlampe bewaffnet fuhren die Kinder (als Beifahrer) den Platz ab. Nach dem Frühstück am nächsten Morgen stand eine Mini-Turnierserie an. „So ein Wochenende stärkt den Teamgeist“, meint Könen.

Mit insgesamt 18 Personen hat die Wildeshauser Ortsgruppe des Sozialverbands SoVD die Landeshauptstadt Hannover besucht. Nach einem Bummel durch die Altstadt wurde in einer historischen Gaststätte lecker gegessen, berichtete SoVD-Ortsverbandsvorsitzende Edeltraud Kindler. Anschließend sah sich die Gruppe die Herrenhäuser Gärten an. „Eine traumhafte Anlage“, schwärmte Kindler. „Vor allem die Wasserfontänen und die Grotten sind einmalig.“ Für den August plant der SoVD-Ortsverband wieder ein Grillfest.

Nach mehrmonatiger Pause wurde eine der bekanntesten gastronomischen Adressen in Wildeshausen, das „Alte Amtshaus“, am Freitagabend neu eröffnet: Frank Stauga (44) und seine Lebensgefährtin Nicolle Setzke (31) haben das Restaurant – wie berichtet – von Claudia Kahl gepachtet. Auch Dieter Hellbusch, der vor vielen Jahren das Gebäude aufwendig saniert hat, ließ es sich nicht nehmen, den Pächtern Erfolg zu wünschen. Als Erster trug sich Bürgermeister Dr. Kian Shahidi, der mit Ehefrau Claudia gekommen war, ins Gästebuch ein. Weiterhin unter den vielen Ehrengästen gesehen: der ehemalige Dehoga-Chef Hermann Müller, Gilde-Oberst Ernst Frost, Stadtbrandmeister Jürgen Koch, Unternehmer Udo Apeler. Küchenchef Stauga servierte unter anderem Antipasti, grünen und weißen Spargel, Lachs sowie marinierte Lammhüfte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.