• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Gilde: König dankt ab nach spannendem Jahr

14.05.2016

Wildeshausen Als Oliver Rosemeier vor knapp einem Jahr im Wildeshauser Krandel den Papagoy von der Stange holte, war das alles andere als geplant. „Meine Frau Julia wollte zwar immer Königin werden, aber ich habe mich mit dem Thema nicht so beschäftigt“, verrät die amtierende Majestät der Schützengilde. Dann aber bekam sein Pfingstclub „Die Gildechoppers“ es spontan in den Sinn, mit einigen Mitgliedern mitzuschießen.

Als Olli das seiner Julia erzählte, war die aber gar nicht begeistert, hatte sie doch Pfingstheiligabend gerade erst erfahren, dass sie schwanger war. „Das sollte aber ja noch keiner wissen“, erzählt sie.

All das im Hinterkopf, beschloss Olli, tiefenentspannt ins Finale zu gehen und nicht so wirklich genau zu zielen. „Aber das geht nicht, denn wenn Du erst mal da stehst, packt Dich der Ehrgeiz“, erinnert sich der 34-jährige Wildeshauser an die spannenden Minuten im Mai 2015.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem Königsschuss hatte auch Julia den Schock schnell verdaut, schob eine Erkältung als Grund für ihre Alkohol-Abstinenz vor und freute sich tüchtig mit.

„Einen Anzug hatte Olli noch von unserer Hochzeit und ich hatte zum Glück gerade ein Kleid bestellt, das ich eigentlich zurückschicken wollte, dann aber doch lieber behalten habe“, schmunzelt die 34-Jährige.

Die folgenden Tage zogen wie im Rausch an dem jung verheirateten Paar vorbei. Obwohl beide eingefleischte Pfingstgeister sind und als langjährige Mitglieder des Spielmannszuges bzw. der Feuerwehr schon manchen Blick hinter die Kulissen werfen konnten, sei das dennoch nur ein „Kratzen an der Spitze des Eisberges“ gewesen, bilanziert Olli.

„Wir haben nicht nur viele neue Leute kennengelernt, sondern auch die perfekt durchgetaktete Maschinerie der Gilde, die nichts dem Zufall überlässt“, führt der Wildeshauser weiter aus.

Rund 150 Termine galt es innerhalb dieser Maschinerie im vergangenen Jahr für ihn zu bewältigen – von den Offiziersgeburtstagen über das Jubiläumsschützenfest in Beckeln bis zu Ausflügen und Wacheball. „Wir haben das alles als einmalig genossen, weil wir ja dieses Jahr wieder in die letzte Reihe zurücktreten“, resümiert Julia.

Ihre Unterstützung war Olli in den vergangenen Monaten ganz besonders wichtig. „Man braucht einen Partner, der das voll mitträgt“, betont der scheidende König. Auch finanziell habe ihn das Jahr als Majestät nicht über Gebühr belastet. „Es wird von Seiten der Gilde schon darauf geachtet, dass das nicht überhand nimmt“, betont er.

Somit haben Rosemeiers es keine Sekunde bereut, das Abenteuer „König“ gewagt zu haben. „Wir wurden überall in der Gilde herzlich aufgenommen und wirklich königlich behandelt“, sagt Julia und Olli ergänzt: „Viel Glück hatten wir auch mit unserem Schafferpaar Ines und Martin Posenauer, unseren Begleitoffizieren Arne Tschöpe und Thomas Seyffahrt sowie ihren Frauen Melanie und Kirsten – und natürlich mit unserem neuen Bürgermeister Jens Kuraschinski.“ Dem war es natürlich als General und langjähriges Mitglied des Spielmannszuges eine ganz besondere Ehre, seiner Musikantenkollegin Julia den Mooskranz aufzusetzen.

Etwas Wehmut ist also schon dabei, wenn das Königsjahr der beiden jetzt endet. Und aufregend wird es auch, denn Söhnchen Theo, der im Januar das Licht der Welt erblickt hat, wird erstmals außer Haus übernachten. Langeweile wird somit auch weiter ein Fremdwort bleiben im Hause Rosemeier.

Uta-Maria Kramer Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2703
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.