• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Könige stehen hinter der Theke

06.06.2006

WILDESHAUSEN WILDESHAUSEN - Eine Stadt – drei Partys – tausende begeisterte Besucher: So lässt sich der Sonnabend vor Pfingsten, in Wildeshausen besser bekannt als Pfingstheiligabend, trefflich beschreiben. Bei Zisch an der Sögestraße, bei Getränke Mahlstedt an der Harpstedter Straße und natürlich im Festzelt auf dem Gildeplatz gab es am Sonnabend kein Halten mehr; bis in die Morgenstunden wurde überall ausgelassen gefeiert.

Die größte Fete stieg erwartungsgemäß auf dem Gildeplatz bei der Bremen-Vier-Party, die in diesem Jahr ganz im Zeichen der 70-er und 80-er Jahre stand. Dafür sorgte die Hit Radio Show mit Moderator Eddie Tornado, dem „Teufel im Leopardenkunstpelz“. Der kündigte auf der Bühne einen Top-Act nach dem anderen an: The Sweet, Boney M, Abba, Elton John und viele mehr gaben sich die Klinke in die Hand. Die achtköpfige Crew der Hit Radio Show schlüpfte immer wieder in aufwendige Kostüme und riss mit ihrer gelungenen Performance die Massen ein ums andere Mal zu Begeisterungsstürmen hin.

Zuvor hatten sich die Besucher von Radiomoderator Jens-Uwe Krause bereits ausgiebig beschenken lassen. Wie schon in den Vorjahren kam „der Dünne“ am Heiligabend nicht mit leeren Händen nach Wildeshausen, warf unablässig Präsente ins Publikum und sorgte mit diversen Spielen und Einlagen für entsprechende Kurzweil. Unterdessen heizte sein Kollege, „der Dicke“ Marcus Rudolph, den Feiernden mit zahllosen Party-Hits ein.

Nur wenige hundert Meter entfernt verstanden es die Besucher ebenso gut zu feiern; bei der Fete der Königskompanie vor dem Zisch-Getränkemarkt an der Sögestraße. Der Festausschuss um Peter Stegemann, Ludger Kramer und Paul Niester hatte auch im vierten Jahr wieder eine gelungene Party auf die Beine gestellt. DJ Kalle legte Oldies der 60-er und 70-er Jahre auf. Bei Scheiben von Ten Years After und den Rolling Stones herrschte auf der Tanzfläche unter dem Fallschirm Ausnahmezustand.

Ehemalige Könige der Wildeshauser Schützengilde übernahmen unentgeltlich den Ausschank, die Königsfrauen betreuten die Sektbar. Der Erlös komme wie in den letzten Jahren einer mit der Gilde in Verbindung stehenden Jugendgruppe zugute, berichtete Stegemann.

Beste Stimmung herrschte auch an der Harpstedter Straße bei Getränke Mahlstedt. Dort spielte die Band Promise zum Tanz auf. Schon im vergangenen Jahr hatten die jungen Musiker um die Sängerinnen Stephanie Wübbeler und Melanie Drescher hier für die passende Pfingsteinstimmung gesorgt. „Es war bombig“, kommentierte Schlagzeuger Stefan Sontag. Daran änderte sich auch am Sonnabend nichts. Zu Titeln wie „Ohne dich“ oder „Verdammt ich lieb dich“ wurde das Tanzbein geschwungen.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.