• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Theater: Kommissar Schwainske deckt kuriosen Diebstahl auf

08.11.2011

NEERSTEDT Die Speelkoppel Hatterwösch eröffnete am Sonntag mit der Aufführung der plattdeutschen Komödie „Krimitime in Künstlerheim“ die Theatersaison 2011/12 auf der Neerstedter Bühne. Die etwas mehr als 100 Zuschauer, die zu dieser Auftaktveranstaltung gekommen waren, erlebten eine spritzige Bühnenhandlung und kamen aus dem Lachen kaum heraus.

Der Dreiakter aus der Feder von Fred Redman spielt in einem Heim für wohlhabende Künstler, die sich im Laufe ihres erfolgreichen Berufslebens gewisse Marotten angeeignet haben, mit denen das Dienstpersonal wohl oder übel zurecht kommen muss. Das allein sorgt schon für jede Menge Heiterkeit. Außerdem sorgt die Aufklärung eines Diebstahls für eine spannende Unterhaltung bis zum Schluss.

Der ehemaligen Konzertpianistin Ludmilla wurde eine Perlenkette gestohlen. Heimleiterin Schönling, die die Pflegeschwestern Lena und Dörthe in Verdacht hat, schaltet den Kommissar Schwainske ein. Weiter liefern sich im Heim die beiden Hausfriseure Harry und Carola einen Dauerstreit, indem sie sich gegenseitig die Kundschaft wegzunehmen versuchen. Um seine Konkurrentin loszuwerden, entwendet Harry der Pianistin eine Brosche, die er heimlich in Carolas Handtasche stecken will, um sie als Diebin dastehen zu lassen. Doch dabei wird er von dem Heimbewohner und Hobbydetektiv Herbert Müller erwischt, der ihn dazu verdonnert, ihn bei der Suche nach dem Perlenräuber zu unterstützen. Durch einen Trick gelingt es ihnen, den wahren Täter zu überführen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In Szene gesetzt wurde das Stück von Florian Brüers, Daniel Brüers, Detlev Schmidt, Frank Steinbeck, Brigitte Schnieder, Ute Borchers, Tanja Behrens und Mareike Sander.

Am kommenden Sonnabend, 12. November, zeigt die Speelkoppel das beschwingt daher kommende Stück um 20 Uhr noch einmal in Neerstedt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.