• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

SCHEUNENFETE: Kopien ganz nah am Original

04.10.2008

HUDE Eine musikalische Zeitreise erlebten die Besucher der Scheunenfete in der Nacht von Donnerstag auf Freitag. Um Viertel nach eins war es in der Halle am Huder Bach soweit : „Still Collins“ betraten die Bühne. Die Band wandelt auf den Spuren von Phil Collins und „Genesis“.

Zu den Klängen von „I can’t dance“ schwang das Publikum in der Halle das Tanzbein. Bei geschlossenen Augen konnte der Eindruck entstehen, Superstar Phil Collins selbst stände auf der Bühne. Denn Sven Komp, Sänger der Coverband, kam dem Original stimmlich erstaunlich nahe.

Auch mit Songs wie „Easy Lover“ und „In the air tonight“ begeisterten er und die Bandmitglieder Caren Faust (Gesang), Martin Littfinski (Schlagzeug), Markus Hartmann (Bass), Christoph Wüllner (Keyboard und Gesang), Wolfgang Braun (Keyboard) und Uli Opfergelt (Gitarre) die Zuhörer in Hude. „Eine geniale Stimme und ein toller Auftritt“, fand Thilo Meyer aus Oldenburg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vor dem Auftritt von „Still Collins“ hatte die Band „Abba Cover“ in der Halle am Huder Bach eingeheizt. Ob „Super Trouper“, „Mamma Mia“ oder „Money Money“, keiner der Abba-Hits durfte fehlen. Für eine Stunde reisten die Zuhörer zurück in die 70er und 80er Jahre. Stilecht waren auch die Kostüme der Cover-Band. Mit „Waterloo“, dem Lied, mit dem die schwedische Gruppe 1974 bekannt wurde, beendete die Band ihren Auftritt unter dem Applaus der Zuhörer. Fans der Popgruppe waren begeistert: „Toll, dass die großen Hits von Abba gespielt werden“, freute sich Nicole Köhler, die gemeinsam mit ihrer Freundin Selina Ahlers nach Hude gekommen war. Nicht nur wegen der Abba-Coverband, sondern wegen der Scheunenfete überhaupt.

Organisator Peter Burgdorf war mit dem Auftritt der Bands sehr zufrieden: „Die sind Extraklasse“, sagte er über das Programm. Weniger zufrieden war Burgdorf indes mit der Resonanz auf die Scheunenfete: „Schade, dass ein etwas anspruchsvolleres Programm gerade vom älteren Publikum nicht angenommen wird“, bedauerte der Organisator. Für die Mallorca-Party an diesem Sonnabend rechnet er allerdings mit mehr Besuchern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.