• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Künftig Discofox im Dorfpark

31.03.2017

Falkenburg Wenn sie an diesem Freitag nach 15 Jahren auf dem Delmenhorster Nordwolle-Gelände den Stecker ihrer Musikanlage zieht, ist für Ute Wessels ein Kapitel beendet. Und ein neues beginnt gleich einen Tag später: im Dorfpark Falkenburg. Dort hat die 54-Jährige ein neues Domizil für ihre Tanzschule gefunden.

In der so genannten Scheune auf dem weitläufigen Areal wird Ute Wessels all ihre Kurse und ihre beiden seit 25 Jahren bestehenden Tanzkreise fortführen. Die Formate blieben die gleichen – einzig der Ort ändere sich für die Schüler, betont die Tanz- und Kunsttherapeutin. Und das sehr zum Vorteil: Das bisherige fensterlose Filmstudio tauschen die Tänzer gegen einen lichtdurchfluteten Saal gleicher Größe. Für ihre Malkreise möchte Ute Wessels künftig auch die Terrassen im idyllischen Bauerngarten vor der Scheune nutzen.

„Ich habe nach etwas gesucht, das mein Herz berührt – wenn ich schon mit Mitte 50 nochmal loslege“, sagt die Delmenhorsterin über ihre intensive Suche nach neuen Räumen für die Tanzschule. Den Dorfpark kannte Ute Wessels schon, als der noch das Lutherstift beherbergte. Dort hatte sie vor Jahren ihre Ausbildung zur Hospizbegleiterin absolviert – noch ohne jede Ahnung, dass sie sich dort eines Tages niederlassen würde. „Ich fand das Gelände zauberhaft“, erinnert sich die 54-Jährige.

Nun liegen hinter Ute Wessels anstrengende Umzugswochen, in denen sie viel Unterstützung von Kursteilnehmern erhalten habe. Besonders Gaby Kabon sei ihr beim Dekorieren eine unersetzliche Hilfe gewesen, erzählt die Tanzschul-Chefin. Alle bisherigen Schüler bleiben an Bord, und auch erste Anfragen aus der neuen Umgebung, etwa für ihre Kindertanz- und Hip-Hop-Angebote, verzeichnet Ute Wessels schon vor der Eröffnung. Ganz allmählich weicht die Unsicherheit, ob die Entscheidung für den Umzug aufs Land die richtige war, der Vorfreude auf den Neustart.

Unbekanntes Terrain ist die Gemeinde für Ute Wessels ohnehin nicht: Mehrmals hat sie am Faschingsumzug teilgenommen oder hat die Ganderkeseer Landjugend auf dem Parkett fit gemacht.

Am Sonntag, 2. April, haben alle Interessierten Gelegenheit, sich die neuen Räume der Tanzschule anzusehen und mit Ute Wessels ins Gespräch zu kommen. Von 11 bis 15 Uhr bittet die Tanztherapeutin zu einem „Open House“ mit Live-Musik, einer Einweihungsfeier ganz bewusst ohne festes Programm. „Es soll einfach eine Gelegenheit zum Kennenlernen sein.“

Karoline Schulz Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2745
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.