• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Kultur: Künstler wagen sich diesmal in Randbereiche

01.12.2016

Kirchhatten Der Künstlerkreis Hatten prägt zurzeit das Rathaus mit seinen Arbeiten. In einer Woche, am Mittwoch, 7. Dezember, eröffnen die Kreativen hier ihre traditionelle Jahresausstellung.

Das Thema, mit dem sich die Künstler beschäftigten und dabei auf vielfältige Weise interpretierten, lautet in diesem Jahr „Randbereiche“. Randbereiche sind Grenzen, zugleich aber auch Berührungszonen, Schnittstellen für Begegnung und Interaktion. Begegnung kann Austausch bedeuten oder Austragen von Gegensätzen – Kommunikation oder Kampf. Ränder können sowohl für berührende Nähe wie für Trennung stehen.

Damit habe sich der Künstlerkreis auf ein enorm spannungsgeladenes Thema eingelassen, betont Mitglied Bernhard Schwarze, der auch in die Ausstellung einführen wird. So zahlreich die verschiedenen Aspekte sind, so vielgestaltig sind die Techniken und Ergebnisse, mit denen das Thema bearbeitet wird. Eröffnet wird die Ausstellung im Rathaus Kirchhatten am 7. Dezember um 18 Uhr. Die musikalische Begleitung übernimmt Katharina Adam am Flügel. Zu sehen sein werden die Bilder und Objekte im Rathaus bis zum Donnerstag, 5. Januar.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gut besucht war während des Weihnachtsmarktes in Kirchhatten am vorigen Wochenende bereits die Adventsausstellung des Künstlerkreises. Vier Stunden lang präsentierten die Aussteller eine Fülle künstlerischer und kunsthandwerklicher Exponate und damit so manche Geschenkidee.

Vom Künstlerkreis beteiligten sich: Sylvia Gegler (Tiffany modern), Angelika Fauser (Pastellmalerei), Horst Pieper (Drechselarbeiten), Walburga Pouwels (Holzarbeiten), Manfred Riemann (Metallarbeiten), Monika Brunow (Stein- und Holzschmuck, Malerei), Renate Riemer (Aquarelle), Bernhard Kühntopf (Holzreliefs und –skulpturen), Karin Geyer (Fotografien).

Als Gäste nahmen in diesem Jahr teil: Anika Preiß mit Glasschmuck und Ursel Hanken mit Keramikfiguren und Federkarten.

Der Künstlerkreis Hatten prägt zurzeit das Rathaus mit seinen Arbeiten. In einer Woche, am Mittwoch, 7. Dezember, eröffnen die Kreativen hier ihre traditionelle Jahresausstellung.Das Thema, mit dem sich die Künstler beschäftigten und dabei auf vielfältige Weise interpretierten, lautet in diesem Jahr „Randbereiche“.

Randbereiche sind Grenzen, zugleich aber auch Berührungszonen, Schnittstellen für Begegnung und Interaktion. Begegnung kann Austausch bedeuten oder Austragen von Gegensätzen – Kommunikation oder Kampf. Ränder können sowohl für berührende Nähe wie für Trennung stehen. Damit habe sich der Künstlerkreis auf ein enorm spannungsgeladenes Thema eingelassen, betont Mitglied Bernhard Schwarze, der auch in die Ausstellung einführen wird. So zahlreich die verschiedenen Aspekte sind, so vielgestaltig sind die Techniken und Ergebnisse, mit denen das Thema bearbeitet wird.

Eröffnet wird die Ausstellung im Rathaus Kirchhatten am 7. Dezember um 18 Uhr. Die musikalische Begleitung übernimmt Katharina Adam am Flügel. Zu sehen sein werden die Bilder und Objekte im Rathaus bis zum Donnerstag, 5. Januar.

Gut besucht war während des Weihnachtsmarktes in Kirchhatten am vorigen Wochenende bereits die Adventsausstellung des Künstlerkreises. Es gab eine Fülle künstlerischer und kunsthandwerklicher Exponate zu sehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.