• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Ausstellung: Künstlerin mit einem Faible für die Farbe Blau

25.01.2011

HARPSTEDT Es ist bereits die 25. Ausstellung im Hotel „Zur Wasserburg“ in Harpstedt, die diesmal Sigrid Stief mit ihren 25 Arbeiten ausfüllt. Mit der Twistringerin freute sich Hotelier Michael Grohe, erneut eine regionale Künstlerin präsentieren zu können.

Sigrid Stief hat ein Faible für die Farbe Blau und das Meer. „Eigentlich ist es mehr die Ostsee. Es hat sich gezeigt, dass es hier viele noch mehr oder weniger unberührte Gegenden gibt, in denen ich ungestört arbeiten kann.

Unter Arbeit versteht Sigrid Stief nicht nur ihre Malerei, die sie in Acryl. Aquarell oder Pastellkreide sowie Mischtechniken entstehen lässt: „Ich fotografiere auch sehr gerne.“ Das zeigt sich auch in dem Bild „Ostsee“. Neben dem gemalten Hintergrund platzieren sich zahlreiche Aufnahmen mit maritimen Motiven. Dazu sind eigene Muschelfunde in die Collagearbeit eingebunden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sigrid Stief wurde 1953 in Gelsenkirchen geboren. Nach einer 35-jährigen Berufstätigkeit als Erzieherin und Kinderpflegerin leitete sie fünf Jahre den Kulturausschuss im Stadtrat Syke als Vorsitzende. Die vielen Kontakte zu Künstlern weckte ihr eigenes Interesse an der Malerei.

Als Ruheständlerin widmet sich die Twistringerin jetzt ganz ihren künstlerischen Hobbys. Neben Malerei und Fotografie schreibt sie auch Gedichte, die teilweise direkt in den Arbeiten wiederzufinden sind. Außerdem spielt sie verschiedene Musikinstrumente.

In der Wasserburg sind die Arbeiten von Sigrid Stief bis zum 28. Februar zu sehen. „Vielleicht werde ich in zwei Jahren ja noch einmal eingeladen. Dann würde ich gerne eine Fotoausstellung machen.

Die nächste Ausstellung im März/April wird Maria Hilling aus Friesoythe gestalten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.