• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Kunst zwischen Gefühlen und Materie

12.05.2017

Hude Holz, Stein und Bronze sind die Materialien, die der Künstler Wolf Schultz für die Skulpturen seiner neuen Ausstellung verwendet hat. „Aus diesem Material hat der Mensch seine ersten Werkzeuge geschaffen“, sagt Schultz. Daran wolle er anknüpfen.

Insgesamt 30 neue Skulpturen hat er für seine Ausstellung „Aufbruch“ geschaffen. Die Vernissage ist am Samstag, 13. Mai, ab 15 Uhr in der Klosterremise, von-Witzleben-Allee 3 in Hude.

Wichtig bei der Entstehung seiner Werke ist dem Künstler, dass er sich bei der Arbeit von seinen Gefühlen leiten lässt. „Ich überlege mir nicht, wie das Kunstwerk am Ende aussehen soll oder welchen Titel ich ihm gebe. Die Skulptur entsteht beim Arbeiten“, erklärt Schultz seine Herangehensweise.

Deshalb habe er sich auch entschieden, zu skulptieren und nicht zu modellieren. „Beim Modellieren wird etwas neues erschaffen, beim Skulptieren trage ich von einem bestehenden Gegenstand etwas ab, das ist immer endgültig“, sagt der Künstler. Dabei lasse er sich voll und ganz von seinen Gefühlen leiten.

„Es geht um die Wandlung an sich“, beschreibt Schultz weiter. „Um das, was sich zwischen meinem Gefühl, dem Denken und der Materie abspielt.“

Seine Werke erklärt er nicht mit „didaktischen Texten“, wie er sagt. „Ich will, dass die Leute die Skulpturen anfassen und hochheben. Man muss die Oberfläche spüren. Nur so erlangt man einen Zugang“, sagt Schultz. „Mir ist egal, ob die Menschen dabei Sympathie oder Abneigung spüren – Hauptsache ist, dass sie etwas spüren.“

Wer sich selbst ein Bild von den Werken machen möchte, kann an jedem Samstag zwischen 14 und 18 Uhr sowie sonntags zwischen 11 und 18 Uhr in das Skulpturenhaus kommen. Führungen durch die Ausstellung sind nach telefonischer Absprache (Telefon  0 44 08/77 77) auch an anderen Terminen möglich.


Mehr Infos unter   www.wolf-e-schultz.de