• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Landfrauen vorm Sommersitz der schwedischen Königsfamilie

15.07.2010

Schweden – da denken viele Deutsche vermutlich zuerst an die deutschstämmige Königin Silvia und natürlich den Kriminalkommissar Kurt Wallander. Die Wardenburger Landfrauen wollten es in diesem Sommer genau wissen und machten sich auf eine einwöchige Fahrt durch Südschweden. Bei herrlichem Wetter lernte die große Gruppe, fast 50 Frauen, unter anderem die Städte Malmö, Karlskrona und Kalmar kennen. In Ystad machten sich die Landfrauen auf die Spuren von Wallander, den der weltberühmte Autor Henning Mankell vorwiegend in Ystad ermitteln lässt und dabei in seinen Büchern gerne etwas Lokalkolorit versprüht. Vimmerby, der Heimat einer noch berühmteren schwedischen Erzählerin, Astrid Lindgren, statteten die Wardenburgerinnen ebenfalls einen Besuch ab. Von unliebsamen Begegnungen mit Elchen blieben die Reisenden während der Busfahrt verschont, die imposanten Tiere gab es stattdessen in einem nahe gelegenen Elchpark zu sehen. Das Foto der munteren Reisegruppe entstand vor dem Schloss Solliden, dem Sommersitz der schwedischen Königsfamilie.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.